testata inforMARE

Der tägliche On-Line-Service für Unternehmer des Transportwesens

VOM FAHRRAD ZUM INTERNET

Unsere Wurzeln

Im Jahre 1882, als in Genua der Schiffssichtungsdienst erfunden wurde, bestand der schwierigste Teil der Arbeit für die Männer, die im Kiosk am Beginn der Via Jacopo Ruffini, direkt gegenüber des Hafeneingangs arbeiteten, eben darin, die Abbonenten dieses Dienstes , die sich in verschiedenen auf dem Hafengelände verteilten Büros befanden, von einer Schiffssichtung zu unterrichten. Das Telefon gab es noch nicht und, um effektiv zu sein, mußte die Nachricht schnell, d.h. praktisch sofort, überbracht werden. So erfand man eine äußerst komplizierte aber höchst wirkungsvolle Einrichtung. Jeder Nation wurde eine konventionelle Farbe zugeteilt. Die Ankunft eines Dampfers wurde dann durch das Emporhebens einer Scheibe in der jeweiligen Farbe, die der Nationalität des einlaufenden Schiffes entsprach, hoch über der Beobachtungsstation mitgeteilt: weiß für ein italienisches, rot für ein englisches, grün für ein deutsches Schiff ... Der Komplex befand sich an einer für die Angestellten der verschiedenen Hafendienste gut sichtbaren Stelle. Immer wenn mein Urgroßvater, Giuseppe Anelli, damals Inhaber des Amtes des "Schiffsankündigers" der Beobachtungsstation, von seinen ersten Jahren in Genua erzählte, er ,der damals als junger Bursche aus Bercetto bei Parma nach Genua gekommen war, um als Schiffsjunge auf irgendeinem Schiff anzuheuern, das ihn nach "Amerika" bringen sollte, sah man ihm an, daß ihn seine Erfolge und auch die Tatsache mit Stolz erfüllten, diesen einzigartigen Beruf "des Mannes, der die Schiffe liest", wie ihn Jahre später Cesco Tomaselli im "Corriere della Sera" definierte ins Leben gerufen zu haben. Und er war stolz und zufrieden, wenn er von den Schwierigkeiten, den Hindernissen, aber auch von den Siegen sprach, die er im täglichen Kampf gegen das Fehlen wirkungsvoller Kommunikationssysteme errungen hatte. Es gelang ihm sogar, den "Ankündigungsdienst" der einlaufenden Schiffe von dem System der farbigen Scheiben zu einer Art von "Tür zu Tür " Benachrichtigung auszubauen. Er stellte eine Schar von kräftigen Jungen an, denen er ein von ihm mit dem Vervielfältiger erstellten Blatt anvertraute, das den Namen des Schiffes, die Fracht, die Herkunft, und alle weiteren bekannten Daten enthielt, und das diese dann per Fahrrad zu den Kunden des Hafengebietes brachten. Dieses System stellte eine grundlegende und sehr nützliche Informationsversorgung dar, die allerdings nicht vollständig war. Die Vervollständigung wurde in den ersten Jahren dieses Jahrhunderts mit der Einrichtung der ersten Telefonlinien erreicht. Die Anrufe mußten über eine zentrale Schaltstelle der Telefongesellschaft verteilt werden: für die Anrufe der "Ankündigungsstation" mobilisierte man sogar dieBürovorsteher, da die Liste der zu benachrichtigenden Nummern kilometerlang war. Das Telefon markierte jedenfalls eine epochemachende Wende in der Art und Weise, sich mit den Abbonenten in Verbindung zu setzten. Eine Wende, die in der Welt der schriftlichen Information vergleichbar ist mit der Erfindung der Drucktypen, dann der Lynotypen, des Computers und schließlich mit der des Internets, dem "inforMare" heute seine Informationen anvertraut: eine Dienstleistung für die Benutzer, die über den Ozean des Internets auf der Suche nach Informationen über das Transportwesen surfen. "inforMare", ein Nachrichtendienst, dem ich mich widme und der vielleicht in mir, dem Urenkel des Erfinders dieser gewitzten Mittel zur Datenübertragung, die Veranlagung des Pioniergeistes wiederaufleben läßt, wie die "des Mannes, der die Schiffe liest".

STEFANO BELLIO



Heute

InforMARE ist der tägliche On-Line-Service im Internet, der sich an diejemigen richtet, die im Transportbereich arbeiten. Die Konsultation ist absolut gebührenfrei.
In inforMARE befinden sich alle Informationen und Daten, die für die Unternehmer und Kunden des Sektors nützlich sind: die Seiten mit den Hauptinformationen über die italienischen Häfen, die Mitgliedslisten der Transportorganisationen, (Reeder, (Schiffsmakler, Spediteure) und einige Arten von Beschäftigten des Hafens, eine Liste der Reeder, deren Schiffe italienische Häfen anlaufen mit Angabe der jeweiligen Schiffsmakler, die Organisation, Strukturierung, Dienstleistungen und Verkehr des Hafens von Genua, die vollständigen Texte der Verordnungen und Dekrete der Hafenbehörde und der Hafenkommandatur von Genua, die Terminalbetreiber, die nächsten Abfahrtstermine aus italienischen Häfen zu allen Häfen der Welt, Informationen über den Transport auf dem Land- und Luftweg, eine Liste der aus italienischen Häfen auslaufenden Kreuzfahrtschiffen, Frequenz, Fahrpläne und Tarife der Schiffsverbindungen zwischen italienischen Häfen, den großen und kleinen Mittelmeerinseln und anderen Mittelmeerhäfen. Außerdem Informationen über den internationalen Schiffsverkehr sowie Ereignisse und Berichte.
Wenn man auf der Suche nach pünktlichen und ausführlichen Informationen ist, so bietet inforMare genau die richtige Lösung, die allen Anforderungen der Benutzer entspricht. Beim Erstellen der Texte, der Datenbank und der anderen Serviceleistungen haben sich die Redakteure von inforMare immer zuerst mit den Ansprüchen der Kunden beschäftigt, um jede Information, jede Nachricht für den Bedüfnissen derjenigen anzupassen, die im Transportwesen beschäftigt sind.
Die Nachfrage nach On-Line-Informationen seitens der Beschäftigten aus dem Hinterland, von denen schon viele an das Internet angeschlossen sind, nehmen ständig zu. Der Inhalt von InforMare wurde absichtlich so angelegt, daß er die Fragen der Benutzer präzis und schnell beantwortet.
Der Nutzen von inforMare ist in der Tat ein Synonym für Schnelligkeit. Die Informationen werden ständig übermittelt und erreichen zur selben Zeit den Benutzer. Die Beziehung Nachricht-Leser ist nicht mehr den festgesetzten Zeiten des Drucks oder den inflexiblen Sendezeiten des Fernsehens unterworfen. Die physische Distanz zwischen dem Abfasser und dem Empfänger der Nachricht besteht nicht mehr: die Vorteile sind offensichtlich und überaus groß.
Außerdem darf man auf keinen Fall die wirklich geringen Ausgaben für denjenigen, der sich anschließen läßt außer acht lassen: der Preis eines Ortsgesprächs.
Die telematische Verbindung sorgt außerdem für einen hohen Grad an Interaktivität zwischedem Ersteller und dem Benutzer des Services: wenn man " in direkter Verbindung zur Redaktion steht" mit anderen Worten mit der Datenbank, ist es möglich, direkt , per Computer, Fragen zu stellen um On-Line die betreffenden Informationen oder Daten zu bekommen.
InforMare ist ein Anlaufspunkt im Internet für alles, was mit dem Transportwesen und besonders dem Seefahrtsbereich, zu tun hat und dient vor allem demjenigen, der im Seeaußenhandelsbereich arbeitet, ob Importeur oder Exporteur, Bankangestellter, Zwischenhändler , Frachtverlader oder -empfäger, Spediteur oder LKW-Transportunternehmer ...

Inhaltsverzeichnis Erste Seite

- Piazza Matteotti 1/3 - 16123 Genua - ITALIEN
tel.: +39.10.2462122, fax: +39.10.2462181, e-mail: admin@informare.it