testata inforMARE
29. Mńrz 2023 - Jahr XXVII
Unabhängige Zeitung zu Wirtschaft und Verkehrspolitik
09:59 GMT+2
LinnkedInTwitterFacebook


COUNCIL OF INTERMODAL SHIPPING CONSULTANTSJAHR XXV - Anzahl 6/2007 - JUNI 2007

Trasporto marittimo

La strategia del gruppo AP Møller-Maersk per il 2007: missione profitti

Quest'annata sarà una di quelle che la APMM (AP Møller-Maersk) vorrà prontamente dimenticare, dal momento che le notevoli perdite della divisione containerizzata del gruppo hanno comportato profitti complessivi di molto inferiori: 16,2 miliardi di corone danesi (2,7 miliardi di dollari USA), rispetto ai 3,4 miliardi di dollari USA del 2005.

Ed i ritorni sulle vendite sono piombati dal 15,9% del 2005 al 6,1% del 2006 (v. tabella).

Parlando ad una teleconferenza, Jess Søderberg, ceo del gruppo, ha rivelato lo scorso marzo che la combinazione tra una crescita dei volumi dei traffici containerizzati più lenta di quella prevista, i prezzi dei rifornimenti drasticamente più alti (+26%) e le minori tariffe di nolo nei traffici-chiave hanno comportato una perdita di 568 milioni di dollari USA per l'intera annata 2006. Ciò, rispetto a profitti netti di quasi 1,3 miliardi di dollari nel 2005.

Spiega il citato dirigente: "La mancanza di crescita dei volumi trasportati dalla Maersk Line ha comportato livelli di utilizzazione del nostro tonnellaggio più bassi di quelli che avevamo programmato e - di conseguenza - costi unitari più elevati per la rete complessiva.

ATTIVITA' DI TRASPORTO MARITTIMO CONTENITORI 2005/06
DELLA AP MØLLER-MAERSK

 

2006

2005

Cambiamento

Entrate

25.275

21.524

17,4%

Profitti al lordo di deprezzamento, ammortamento e danni

1.544

3.420

-54,9%

Profitti al lordo dei costi di integrazione e dei fattori finanziari

248

2.013

-87,7%

Profitti al lordo delle imposte

-267

1.524

-117,5%

Profitti netti (perdite)

-568

1.278

-144,4%

Ritorno sulle vendite

6,10%

15,90%

-

Note: tutti i dati sono in milioni di dollari USA; 1 dollaro USA = 5,9 corone danesi

Fonte: gruppo AP Møller-Maersk

Ciò è stato dovuto principalmente alle difficoltà di implementazione di una gamma di esaurienti sistemi informatici, simultaneamente all'integrazione della PONL (P&O Nedlloyd)".

Inoltre, la APMM ha realizzato solo modesti vantaggi dal rilevamento della PONL lo scorso anno.

Tuttavia, la prima ha dichiarato che adesso è stata realizzata la base per tutta una varietà di sinergie, che verranno conseguite nel corso dei prossimi anni.

Mentre i volumi dei traffici containerizzati sono aumentati globalmente di un 10% stimato - e vettori quali la APL, la OOCL e la CMA CGM hanno riferito crescite rispettivamente del 7,7%, 10% e 28% - le movimentazioni della Maersk Sealand/PONL sono rimaste stagnanti.

In effetti, i 6,1 FEU trasportati sono stati solamente gli stessi movimentati nel 2005. Principalmente, ciò potrebbe attribuirsi al fatto che un notevole numero di clienti della PONL sono saltati giù dalla nave in seguito all'acquisizione.

Si tratta di una conseguenza delle difficoltà di integrazione, del diverso approccio di gestione/servizio e/o alla necessità di allargare la propria base di venditori.

C'era ad esempio un certo numero di clienti che erano comuni ad entrambi i vettori.

Al contrario, la Safmarine, linea di navigazione del gruppo APMM specializzata nei traffici africani, ha incrementato la propria quota di mercato facendo registrare un forte incremento nei trasporti, con volumi in aumento fino a circa il 25% per 560.000 FEU.

Tuttavia, i costi più alti del rifornimento e del noleggio in aggiunta alle tariffe di nolo più basse hanno comportato minori profitti nel 2006.

Secondo la Maersk, la propria tariffa media di nolo nel 2006 è calata del 10% circa (7% compreso il sovrapprezzo relativo al bunkeraggio) sino a 2.567 dollari USA/FEU.

Si tratta di una situazione che Søderberg e Søren Thorup Sørensen, cfo del gruppo, vorrebbero evitare che si ripetesse quest'anno.

Infatti, entrambi i dirigenti sono decisi a far sì che il 2007 possa rappresentare un anno di ripresa dei profitti.

Con questo obiettivo ben chiaro in testa, verso la fine dell'anno scorso la Maersk ha preso l'iniziativa in diverse delle proprie direttrici di traffico nel senso di aumentare le proprie tariffe di nolo ovvero di comunicare al mercato la decisione di prendere provvedimenti finalizzati ad una generale ripresa delle tariffe.

Sørensen ha sottolineato l'importanza di questa strategia: "Basandoci sui nostri risultati attesi per il 2007 e partendo dal presupposto che tutto il resto sia uguale, una fluttuazione dell'1% delle tariffe medie comporterebbe in qualche modo una differenza di 185 milioni di dollari USA nelle entrate.

In termini di volumi, lo stesso cambiamento equivarrebbe a 100 milioni di dollari USA.

La gestione delle rendite è decisiva per riguadagnare la capacità di produrre profitti nell'attività containerizzata.

Continueremo ad aggiustare la nostra rete globale al fine di far sì che il tonnellaggio impiegato faccia fruttare al meglio il denaro speso".

Su questa base, la Maersk si è concentrata sulla razionalizzazione della distribuzione del tonnellaggio e della rete di servizio, nell'intento di far fronte alla domanda ed alle esigenze dei propri clienti con maggiore efficacia.

Ciò ha comportato tagli e riorganizzazioni in diverse direttrici di traffico, tra cui il transpacifico.

Di conseguenza, Sørensen si aspetta un altro anno in cui la Maersk crescerà ad un ritmo più lento rispetto a quello del mercato nel suo complesso.

Tuttavia, il dirigente non si rammarica per l'acquisizione, affermando che "le opportunità vanno colte quando si presentano e la PONL costituiva una buona opportunità".

Sørensen non ha escluso future acquisizioni, ma ha dichiarato che quest'anno al centro della scena saranno i profitti e non le quote di mercato: "Staremo indietro ed è nostra intenzione quella di continuare a far crescere l'attività containerizzata".

Malgrado le scarse prestazioni della divisione marittima di linea, le entrate nel settore container mostrano ancora un buon aumento, essendo cresciute di più del 17% sino a 150,3 miliardi di corone danesi (25,3 miliardi di dollari USA).

Ciò è stato dovuto a guadagni straordinari per 1,8 miliardi di corone danesi (308 milioni di dollari USA) derivanti dalla vendita di 17 vecchie portacontainers e da un significativo mutamento nella politica di deprezzamento della società.

Nel 2006, la Maersk ha esteso il periodo di deprezzamento delle proprie navi sino a 20 anni, e quello dei containers fino a 20 anni.

Ciò ha ridotto gli oneri di deprezzamento per il 2006 a circa 4,4 miliardi di corone danesi (700 milioni di dollari USA).

Inoltre, la sua divisione inerente alle operazioni terminalistiche, la APMT (APM Terminals) - che ha conseguito diverse nuove concessioni operative nel corso dell'anno e ha assistito ad una sostenuta crescita dei traffici presso molte sue infrastrutture - ha fatto registrare un'altra positiva prestazione con un aumento dei margini.

Il miglioramento del 37% delle entrate della APMT, per 2,1 miliardi di dollari USA, e la crescita del 32% dei profitti netti, sino a 99 milioni di dollari USA (75 milioni di dollari USA nel 2005), sono stati ottenuti sulla scorta di un aumento del 18% dei risultati, sino a 28,4 milioni di TEU.

Dal punto di vista fiscale, Sørensen si aspetta che le entrate del gruppo realizzino complessivamente 280 miliardi di corone danesi (50 miliardi di dollari USA) nel 2007, con la divisione contenitori a mostrare un risultato "modestamente positivo", sulla scorta di tariffe di nolo più stabili e costi unitari simili a quelli dello scorso anno.

Ciò, di per se stesso, costituirà un ben accolto sollievo, ma sarà proprio interessante vedere quanta quota di mercato la Maersk è pronta a scarificare ai fini della propria missione di gestione delle rendite e di realizzazione del profitto.

Nel trasporto marittimo di contenitori esiste una concorrenza incredibile e la quota di mercato vuol dire ancora molto per un sacco di dirigenti aziendali.
(da: Containerisation International, maggio 2007, pag. 47)




AB DER ERSTE SEITE
ESPO fordert die EU und die europäischen Regierungen auf, Finanzierungsmodelle für die Anbringung von OPS in Häfen festzulegen
Brüssel
Abschreckung in Bezug auf die vorherige Verordnung über die Infrastruktur für alternative Kraftstoffe
UIRR erinnert daran, dass es möglich ist, den intermodalen Verkehr in Europa zu entwickeln, und die erforderlichen Maßnahmen sind bereits vorgeschlagen worden.
Brüssel
Die Vereinigung stimmt mit der schockierenden Analyse der Branche des Europäischen Rechnungshofs überein.
Informationen über die Art und Weise, wie die elektrischen Ladestationen für Autos und Lkw auf den Straßen der EU installiert werden
Brüssel
Interimsabkommen zwischen Parlament und Rat auch für Wasserstofftankstellen
Fast 2000 Arbeitnehmer der italienischen Werften, die mit unregelmäßigen Bezahlten bezahlt werden
Venedig
Fast 2000 Arbeitnehmer der italienischen Werften, die mit unregelm├Ą├čigen Bezahlten bezahlt werden
Es handelt sich um einen gewinnbringenden Strom von sechs Millionen Euro, der weder besteuert noch beitragsfähig ist.
WSC gegen den Gesetzesentwurf, der in den USA die Befreiungen von Kartellverbot für ausländische Schifffahrtsunternehmen aufheben würde
Washington
Ausländische Seeverkehrsmonopole-sie beschuldigt den Abgeordneten Costa-haben den Seeverkehr manipuliert. Butler: Missverständnis darüber, wie die VSA bei der Arbeit von Stelly helfen, besser zu arbeiten
BRT und die italienische Filiale von Geodis wurden in die gerichtliche Verwaltung gestellt.
Mailand
Die Untersuchung ergab, dass mehrere Tausend Arbeitnehmer systematisch ausgenutzt wurden.
Carnival erf├╝llt die beste Wave, die immer noch immer war.
Carnival erfüllt die beste Wave, die immer noch immer war.
Miami
Neue Buchungsdatensätze für Kreuzfahrten sowohl auf dem nordamerikanischen Markt als auch auf dem europäischen Markt
Im Jahr 2023 ein neuer historischer Datensatz für den Verkehr von Kreuzfahrten in italienischen Häfen
Fort Lauderdale
Im Jahr 2023 ein neuer historischer Datensatz f├╝r den Verkehr von Kreuzfahrten in italienischen H├Ąfen
Cemar zufolge sind die Passagiere 12,8 Millionen, mit +37,6% auf 2022 und +9,2% im Jahr 2019.
APM Terminals arbeitet mit Hateco zusammen, um den neuen Terminal von Haiphong zu realisieren.
APM Terminals arbeitet mit Hateco zusammen, um den neuen Terminal von Haiphong zu realisieren.
Sequenzen für zwei Millionen Euro für Steuerhinterziehung im Logistiksektor und für Heimschilder.
Triest
Beschwerdeführer 20 Unternehmer
Die Österreichische Weiss hat ein neues logistisches Terminal in Tirol eröffnet.
Reutte/Lauterach
Sie liegt in Reutte, in der Nähe der Grenze zwischen Österreich und Deutschland.
Maersk-SIPG-Maersk-SIPG-Vereinbarung für die Bunkerung von Grün-Methanol im Hafen von Shanghai
Shanghai
Vorausbezogen auf die neuen Containerschportfische, die von der dänischen Firma bestellten, von Schiff zu Schiff
ESPO, Schiffe sollten in den Häfen, sofern verfügbar, bereits vor 2030 die Verwendung von Bewässersystemen in Häfen anstellen.
Brüssel
Ryckbost: Es wird erwartet, dass die Anforderungen an Schiffe, die bei der Nutzung von Festmacherelektroden verwendet werden sollen, die Frage klären.
ECSA, das EU-Übereinkommen über das Schiffahrtwerk gibt ein starkes politisches Signal und stellt klare Klimaziele und Leitlinien für die Industrie zur Verfügung.
Brüssel/Rom
Reeder, akzeptiert unsere wichtigsten Forderungen
T&E, der heutige EU-Beschluss markiert den Anfang vom Ende der schmutzigen Brennstoffe im Bereich des Shipping.
Brüssel
Die Organisation betonte, dass die vereinbarten Regelungen nicht zu einer Schlupflöcher werden sollten.
Abkommen zwischen dem Europäischen Parlament und dem Rat der Europäischen Union über die Verwendung von Brennstoffen zur Dekarbonisierung des Shipping
Abkommen zwischen dem Europäischen Parlament und dem Rat der Europäischen Union über die Verwendung von Brennstoffen zur Dekarbonisierung des Shipping
Brüssel
Ab dem Jahr 2034 muss der Anteil an den erneuerbaren Energieträgern mehr als 2% betragen. Die Emissionen müssen bis 2025 um 2% und bis 2050 um 80% gesenkt werden. Ab 2030 Containerschiffe und Fahrgastschiffe müssen die Landstromversorgung in den wichtigsten europäischen Häfen anbringen.
Unteriert den Vertrag ├╝ber die Ver├Ąu├čerung der Werft Hellenic Shipyards an den Reeder Griechenlands Prokopiou
Unteriert den Vertrag über die Veräußerung der Werft Hellenic Shipyards an den Reeder Griechenlands Prokopiou
Athen
Die Ausschreibung wurde mit einem Angebot in Höhe von 62,5 Mio. EUR gewonnen.
ESPO drängt darauf, dass auch Häfen, die eine bedeutende Rolle in der Energieversorgung der EU spielen, zum TEN-V-Netz zugelassen werden.
Brüssel
Nach Ansicht der Vereinigung muss auch ihre Rolle bei der Beschleunigung der Verbreitung der erneuerbaren Energien berücksichtigt werden.
Im Jahr 2022 erhielt OOIL einen Wirtschaftsdatensatz.
Hongkong
Im Jahr 2022 erhielt OOIL einen Wirtschaftsdatensatz.
Berechnung der Leistungen in der zweiten Jahreshälfte
Im Jahr 2022 haben die französischen Häfen 293,7 Millionen Tonnen Waren umgeschlagen (+ 5,1%).
Häfen
Die Zahl liegt unter dem Wert von -6,0% gegenüber dem des Vorjahres-Pandemie 2019.
Fett der Unterzeichnung der Vereinbarung über den Erwerb von 67% der Hafenbehörde von Igoumenitsa
Athen
Fett der Unterzeichnung der Vereinbarung über den Erwerb von 67% der Hafenbehörde von Igoumenitsa
Unser Ziel-hat Emanuele Grimaldi erklärt-besteht darin, sicherzustellen, dass der griechische Staat sein volles Potenzial zum Nutzen aller Stakeholder, der Seeleute, des Verkehrs und des Fremdenverkehrs in der lokalen Gemeinschaft zum Nutzen vergibt.
Fedespedi, im Jahr 2022 erhöhte sich der Containerverkehr in den italienischen Häfen um +2,4%.
Mailand
Gesamtvolumina von -1,0% der Bände in den anderen Containern des Mittelmeers
Im Jahr 2022 hat der Hafen von Hamburg einen neuen Warendatensatz von und für Österreich registriert.
Hurg
Sie beliefen sich auf 6,3 Mio. t (+ 12%).
Poseidon Erwerb unterzeichnet die endgültige Vereinbarung für die Beschaffung der Atlas Corp.
London
Werttransaktion von ca. 10,9 Mrd. USD
Richtlinien f├╝r den sicheren Transport von Lithium-Ionen-Akkumulatoren in Containern
Richtlinien für den sicheren Transport von Lithium-Ionen-Akkumulatoren in Containern
London
Sie wurden von CINS, International Group of P&I Clubs, ICHCA und TT Club veröffentlicht.
Kritische Kräfte des Europäischen Rechnungshofs an die Politik der EU für die Entwicklung des intermodalen Verkehrs
Luxemburg
Die Zielwerte für die Erhöhung des Anteils nachhaltiger Verkehrsträger sind unrealistisch.
Am Donnerstag in Livorno ein Workshop über die Autonome Navigation
Livorno
Veranstaltung im Rahmen des Projekts 5G Maritime Autonomous Surface Ship
Im Jahr 2022 verzeichnete die chinesische Sinotrans Rekordgewinne trotz einer Abnahme von -12,5% des Umsatzes.
Peking
Im Jahr 2022 verzeichnete die chinesische Sinotrans Rekordgewinne trotz einer Abnahme von -12,5% des Umsatzes.
Die Verringerung des Geschäftsvolumens hat sich in den Segmenten der See-und des elektronischen Geschäftsverkehrs ausgelauft.
Im Jahr 2022 verzeichnete der Kurzstreckenseeverkehr einen leichten Rückgang von -0,4%.
Madrid
Im Jahr 2022 verzeichnete der Kurzstreckenseeverkehr einen leichten R├╝ckgang von -0,4%.
Der einzige internationale Seetransport von Ro-Ro-Fracht ist um +8,0% gestiegen (zum ersten Mal seit dem Jahr 2016 ein Rückgang des Verkehrs mit Italien).
Pimlico Shipping (Cosulich-Fratelli) kauft eine Schütte
Genua
Das Schiff von 7.967 tpl wird von Argo Shipping als Boat gechartert.
NÄCHSTE ABFAHRSTERMINE
Visual Sailing List
Abfahrt
Ankunft:
- Alphabetische Liste
- Nationen
- Geographische Lage
Giorgio Bucchioni ist verstorben, Referenzpunkt der reinen und nationalen Haft
Giorgio Bucchioni ist verstorben, Referenzpunkt der reinen und nationalen Haft
La Spezia
Unter den institutionellen Aufgaben war der Präsident der Europäischen Behörde für Gewürze und ConfinIndustria La Spezia
Liberty Lines bestellt weitere drei LKW-Schiffe auf der spanischen Werft Armon.
Belrose
Liberty Lines bestellt weitere drei LKW-Schiffe auf der spanischen Werft Armon.
Sie werden zu den neun bereits in Auftrag gegebenen Mitgliedern hinzukommen.
Spenzeremonie der Gürtchille Silver Ray von Silversea Cruises
Papenburg
Das Luxusschiff-Schiff wird im Bau der Meyer Werft gebaut.
Warte in China am ersten von zwei LNG-Schiffen Small Scale & Bunker für Cosulich Fratelli.
Genua
Sie wird im September abgeliefert.
Interport Padova hat einstimmig den Entwurf des Haushaltsplans 2022 angenommen.
Padua
Gewinn nach Steuern im Einklang mit dem des vorhergehenden Geschäftsjahres
In Genua wurde ein Zentrum für die Entwicklung neuer Technologien für die Dekarbonisierung des Shipping eröffnet.
Genua
CapLab wird von Ecospray Technologies und von der DICCA der Universität Genua verwaltet.
Kooperationsabkommen zwischen dem AdMP der Mari Tyreno Meridional und Ionium und der Universität von Kalabrien
Cosenza
Die Vereinbarung erstreckt sich auf verschiedene Bereiche der Tätigkeiten und Zuständigkeiten.
Im Jahr 2022 gingen die Transit von Lkws über die Schweizer Alpen um -1,7% zurück. Stagnation des Eisenbahnverkehrs
Bern
Im Jahr 2022 gingen die Transit von Lkws über die Schweizer Alpen um -1,7% zurück.  Stagnation des Eisenbahnverkehrs
Noch weit über das Ziel der Verlagerung von Lasten von der Straße auf die Schiene.
Im vierten Quartal des Jahres 2022 sind die Einnahmen der HHLA-Gruppe um +4,9% gestiegen.
Hurg
Der Betriebsgewinn ist um 8,8% gesunken.
Touax schließt 2022 mit Umsatzerlösen.
Paris
Eine Normalisierung auf dem Containermarkt im Jahr 2023
Das e-fuel sollte nur für den Luftverkehr und die Seeschifffahrt gelten.
Rom
Es wird eine Analyse von Transport & Environment herausgestellt, die sie als nicht für die Dekarbonisierung des Straßengüterverkehrs erachtet.
Abkommen zwischen fünf internationalen Organisationen zur Erhöhung der Sicherheit des Transports von Gütern in Containern
London
Memorandum of understanding, unterzeichnet von CINS, CHIRP, COA, ICHCA und SMDG
Der Hafen von Livorno versiegelt eine Vereinbarung mit dem uruguayischen ANP für die Entwicklung von Schlepp-und Forstbahnen, insbesondere von Wäldern.
Livorno
Der Hafen von Livorno versiegelt eine Vereinbarung mit dem uruguayischen ANP für die Entwicklung von Schlepp-und Forstbahnen, insbesondere von Wäldern.
Im Jahr 2022 hat die Lippen 2,13 Millionen t versiert.
Rixi-Rexen über die Durchführung des Überschlupfens der Werft Fincantieri di Sestri Ponente auf See
Genua
Rixi-Rexen über die Durchführung des Überschlupfens der Werft Fincantieri di Sestri Ponente auf See
MIT wird die Diskussion mit dem Ferroviaria Italiana-Netz für die Verbringung der Eisenbahnstrecke beginnen.
Maersk Air Cargo hofft einen Flugdienst Europa-China
Kopenhagen
Maersk Air Cargo hofft einen Flugdienst Europa-China
Dies ist die erste Luftfrachtverbindung zwischen Dänemark und Asien.
Im Jahr 2022 wuchs der Schienenverkehr von und für den Hafen von Livorno um +35,8%.
Livorno
Calo von -35,4% bei Piombino-Anglöden
Im Februar verringer sich der Frachtverkehr in den Häfen von Algeciras und Barcelona
Algeciras/Barcelona
Einrückungen von -12,3% und -11,6%
HÄFEN
Italienische Häfen:
Ancona Genua Ravenna
Augusta Gioia Tauro Salerno
Bari La Spezia Savona
Brindisi Livorno Taranto
Cagliari Neapel Trapani
Carrara Palermo Triest
Civitavecchia Piombino Venedig
Italienische Logistik-zentren: Liste Häfen der Welt: Landkarte
DATEN-BANK
ReedereienWerften
SpediteureSchiffs-ausrüster
agenturenGüterkraft-verkehrs-unternehmer
MEETINGS
Am Donnerstag in Livorno ein Workshop über die Autonome Navigation
Livorno
Veranstaltung im Rahmen des Projekts 5G Maritime Autonomous Surface Ship
Am 18. April wird Assiterminal mit Politikern und Akteuren auf die Herausforderungen der Portalität abgeglichen werden.
Genua
Einschein in den Sitz der Föderation der Meeres in Rom
››› Archiv
NACHRICHTENÜBERBLICK INHALTSVERZEICHNIS
Port concession saved Nigeria's economy N3.9tr - Haastrup
(Vanguard)
Can the return of international cruises bolster Japan's beleaguered tourism industry?
(The Japan Times)
››› Nachrichtenüberblick Archiv
FORUM über Shipping
und Logistik
Relazione del presidente Daniele Rossi
Napoli, 30 settembre 2020
››› Archiv
- Via Raffaele Paolucci 17r/19r - 16129 Genua - ITALIEN
tel.: +39.010.2462122, fax: +39.010.2516768, e-mail
Umsatzsteuernummer: 03532950106
Registrazione Stampa 33/96 Tribunale di Genova
Verantwortlicher Direktor: Bruno Bellio
Jede Reproduktion, ohne die ausdrückliche Erlaubnis des Herausgebers, ist verboten
Suche in inforMARE Einführung
Feed RSS Werbeflächen

inforMARE in Pdf
Handy