testata inforMARE
30. Januar 2023 - Jahr XXVII
Unabhängige Zeitung zu Wirtschaft und Verkehrspolitik
02:18 GMT+1
LinnkedInTwitterFacebook
FORUM über Shipping
und Logistik



SOCIAL AFFAIRS - THE HUMAN FACTOR

COMMISSION COMMUNICATION ON TRAINING AND RECRUITMENT

Constructive action necessary

Last year's Annual Report concentrated on the elements which ECSA, as well as the ETF (European Transport Federation), would wish to see included in the long anticipated Commission Communication on Training and Recruitment. In April, the Communication was published, with most of such points being included. Through stimulating a debate between the Community institutions it is hoped that the initiative will make a valuable contribution to tackling the difficulties being faced in the training and recruitment area.

While the Communication has the potential to make a positive impact, there are statements and views introduced which are extraneous to the core issue of the shortage of officers and which are inevitably controversial between Member States and between the social partners. Should such issues dominate the agenda in the coming months it will doubtless lead to sterile, inconclusive debate. To avoid this it will be important to focus on the key issues and on those possible measures on which there is a broad consensus between the social partners.

The elements of the Communication on which there is general agreement are as follows;

  • It is recognised that in many Member States there is a current and forecast shortage of EU officers in particular and a danger that future maritime know-how, essential for the continued health of European maritime clusters, is at risk. The ISF/BIMCO (International Shipping Federation/The Baltic and International Maritime Council) and ECSA/ETF studies are both drawn upon extensively.
  • It is proposed that there should be a greater use of the 1997 State Aid Guidelines to promote and safeguard employment and maritime know-how, notably through reductions in income tax and social security. Increased use of the EU Social and Structural Funds is also advocated.
  • There is a need to improve the image of shipping as a career for young people through, inter alia, the development of career paths providing opportunities for both employment on board and ashore.
  • Community funded research in the areas of profiling of suitable candidates, motivational factors that encourage seagoing careers and the greater use of technology to improve conditions on board.
  • Initiatives are proposed relating to on board training places, to implementing more effectively the mutual recognition of certificates, to possibly recruiting officers from national navies, to upgrading of ratings into officers and to long distance learning.
  • A recommendation that awareness campaigns at EU and/or national level to improve the image of the industry and to explain the opportunities for young people should be organised.

These elements would appear to have the potential to lead to positive, practical results. In contrast, the reference in particular to the 1998 proposed Manning Directive as a means of increasing the employment of seafarers would not seem helpful or practical. ECSA has expressed in the past its objections to the proposal both on grounds of principle and the danger it poses for similar protectionist action by third countries against EU seafarers employed on the international market. The proposal could consequently have a negative influence on EU seafarer employment. Moreover, the fear that there would be a growing number of non-EU seafarers on intra EU ferries, the main reason for the proposal, has not materialised over the three and a half plus years since it was published. The issue has been discussed at length in the Council and, due to there being few prospects of a consensus being reached, it has been effectively dropped with little likelihood that it will be revived in the foreseeable future. ECSA would advocate a similar approach in relation to the Communication.

As mentioned, to avoid the possibility of the Communication being de-railed by concentrating on controversial issues, it will be important to focus on practical matters on which there is common ground and on which practical progress can be made. It is hoped that this approach will be taken in the forthcoming debate within the EU institutions and between the social partners.



SOCIAL DIALOGUE

At the annual meeting of the Sectoral Dialogue Committee in October last a number of useful initiatives resulted. Firstly, on the 1999 Working Time directive, the social partners wrote to the Council President urging Member States to ratify Convention 180 and the Protocol to 147 so as to ensure simultaneous entry into force of the European and ILO (International Labour Organisation) instruments in June 2002. The Council Conclusions of December included wording to this effect and it is hoped that such ratification will be achieved so as to ensure a level playing field.

Secondly, it was agreed that a joint ECSA/ETF letter be sent to the relevant EU Commissioners drawing attention to the increasingly serious problem of Piracy and Armed Robbery with the request that it be taken up with the relevant Governments in the context inter alia of EU trade negotiations. Finally, it was agreed that a working group be established to discuss the implications of EU Enlargement as well as Occupational Health and Safety.



»  I N D E X  «


›››Archiv
AB DER ERSTE SEITE
Die französische Logistikgruppe STEF hat 2022 mit einem Jahresumsatz von Datensätzen geschlossen.
Paris
Die französische Logistikgruppe STEF hat 2022 mit einem Jahresumsatz von Datensätzen geschlossen.
In Italien-das Unternehmen wurde bekannt gegeben-war die Tätigkeit von besonderem Interesse für den Rückgang des Lebensmittelverbrauchs.
Unterstützung der indischen Regierung für die Errichtung eines großen Containers des Transhipment Containers im Indischen Ozean
New Delhi
Unterstützung der indischen Regierung für die Errichtung eines großen Containers des Transhipment Containers im Indischen Ozean
Er wird eine Kapazität von 16 Millionen 000 haben. Eine Investition in Höhe von 5 Milliarden Dollar erwartet.
Aufgrund des Krieges in der Ukraine hat das zyprische Schiffsregister 3,7 Mio. BRT verloren.
Im Jahr 2022 hat der Hafen von Marseille Fos 77 Mio. t Fracht (+ 3%) versorgelt.
Marseille
Containerdatensätze. Der Gesamtverkehr der Fluggäste ist wieder auf die Vorpandemie-Ebene zurückgekehrt.
Der Hafen von New York hat einen neuen historischen Datensatz für den jährlichen Containerverkehr aufgestellt.
New York
Taskflession im vierten Quartal des Jahres 2022
Die Vorschläge für die Verfraktung des Verkehrs-und Logistiksektors
Rom
Rettet: Ich habe den EU-Kommissar für Verkehr gebeten, das Vertragsverletzungsverfahren gegen Österreich einzuleiten.
Hapag-Lloyd erwerb à 35% des indischen Indiens J M Baxi Ports & Logistics
Hapag-Lloyd erwirbt 35% der Indiana J M Baxi Ports & Logistics.
Hurg
Vereinbarung zur Anhebung des Anteils auf 40% mit einer Kapitalerhöhung
Hapag-Lloyd hat eine andere Investition in die Hafenterminals getätigt, wo die deutsche Containergesellschaft vor kurzem in letzter Zeit in den Hafen eintrat ...
Im Jahr 2022 ist der Verkehr mit Waren aus den Häfen Sardiniens 2022 schwanglt.
Cagliari
Die Erholung im Passagierbereich wird fortgesetzt.
MSC und Maersk beschließen, den 2M-Bündnis mit Wirkung vom Januar 2025 aufzulösen.
MSC und Maersk beschließen, den 2M-Bündnis mit Wirkung vom Januar 2025 aufzulösen.
Genf, Kopenhagen
Wurde im Jahr 2015 aktiviert
Soddisfation von Confitarma für den Geschäftsausschuss des Europäischen Parlaments in den Bestimmungen über die Schiffskreditvergabe
Rom
Wir kämpfen seit vielen Jahren-und die Konföderation-dafür, dass die Schiffbaukredite zu regulatorischen Zwecken stufenweise mit der Infrastruktur gleichgesetzt werden.
In "Blue Economy" investieren, um Arbeitsplätze zu schaffen, Einkommensniveaus zu erhöhen und Emissionen zu reduzieren
Losanna
Das schlägt eine wissenschaftliche Studie vor, die in der "Frontiers in Marine Science" veröffentlicht wurde.
Wird in Arenzano die neue Alta-Training-Fee für die Medici von Bordo eröffnet
Arenzano
Messina (Reeder): Es handelt sich um eine konkrete Antwort auf die tatsächliche und dringende Notwendigkeit, die Gesundheit und Sicherheit von Menschen zu gewährleisten, die
NÄCHSTE ABFAHRSTERMINE
Visual Sailing List
Abfahrt
Ankunft:
- Alphabetische Liste
- Nationen
- Geographische Lage
Letztes Jahr ist der Güterverkehr in südkoreanischen Häfen um -2,3% gesunken.
Seoul
Die Container wurden mit 28,8 Mio. Teu (-4,1%) beladen.
Initiative zur Aktivierung eines ITS-Pfads für Logistik und Transport in Livorno
Livorno
A Noghere ein neues, integriertes Produktionspol zum Hafen von Triest
Triest
Die Behörde für das Hafenaufprallsystem Osterhaus hat eine Fläche von 350.000 Quadratmetern gekauft.
Am Montag findet in Rapa die erste Ausgabe von "Shipping, Transport & Intermodal Forum" statt.
Genua
Die derzeitige Lage und die Perspektiven der maritimen und logistischen Industrie werden analysiert.
Um die Aspekte der Stadtentwicklung in der Hafenstadt zu vertiefen, ist in Livorno ein Zeitraum von drei Tagen zu vertiefen.
Livorno
Es werden zwei der technischen Gruppen der Vereinigung zusammenstammert: die Fachgruppe "Hafen-Stadt-Beziehungen" und "Städtebau"
Corsica Sardinia Ferries nimmt an dem Projekt von Neoline teil, um ein Ro-Ro-Schiff zu errichten.
Corsica Sardinia Ferries nimmt an dem Projekt von Neoline teil, um ein Ro-Ro-Schiff zu errichten.
Vado Ligure
Es wird auf einer transatlantischen Strecke eingesetzt.
Am Donnerstag in Mailand eine Konferenz von Fedespedi über "Logistikdigitalisierung und PNRR"
Mailand
Die Föderation leistet seit dem Jahr 2020 ihren Beitrag zum Bau des Plans
RINA hat die amerikanische Patrick Engineering gekauft.
Genua
Es ist ein technisches Beratungsunternehmen, das in erster Linie in den Bereichen Infrastruktur, Verkehr und erneuerbare Energien tätig ist.
Im letzten Jahr ging der Frachtverkehr im Hafen von Ancona um -2,3% zurück.
Ancona
Rückübernahme von Fluggästen
Das Schiff, das im Hafen von Genua geneigt ist, wurde mit Verwaltungsaufenthalt befasst.
Genua
Sicherstellen, dass mehr als 20 Mängel, von denen einige besonders schwerwiegend sind,
Saipem hat zwei Offshore-Verträge mit einem Betrag von 900 Mio. USD zugeschlagen.
Mailand
Tätigkeiten im Nordatlantik und in der Irischen See
Cambiaso Risso kauft die deutsche Trident Special Risks.
Genua
Im Jahr 2022 erreichte der genovenische Betrieb 440 Mio. USD Prämien und Nettoeinnahmen in 57 Millionen Dollar.
HÄFEN
Italienische Häfen:
Ancona Genua Ravenna
Augusta Gioia Tauro Salerno
Bari La Spezia Savona
Brindisi Livorno Taranto
Cagliari Neapel Trapani
Carrara Palermo Triest
Civitavecchia Piombino Venedig
Italienische Logistik-zentren: Liste Häfen der Welt: Landkarte
DATEN-BANK
ReedereienWerften
SpediteureSchiffs-ausrüster
agenturenGüterkraft-verkehrs-unternehmer
MEETINGS
Um die Aspekte der Stadtentwicklung in der Hafenstadt zu vertiefen, ist in Livorno ein Zeitraum von drei Tagen zu vertiefen.
Livorno
Sie treffen sich mit zwei technischen Gruppen ...
Am Donnerstag in Mailand eine Konferenz von Fedespedi über "Logistikdigitalisierung und PNRR"
Mailand
Die Föderation leistet seit dem Jahr 2020 ihren Beitrag zum Bau des Plans
››› Archiv
NACHRICHTENÜBERBLICK INHALTSVERZEICHNIS
3rd oil tanker body found, 5 workers still missing
(Bangkok Post)
TAS Offshore in talks to build 27 tugboats
(The Star Online)
››› Nachrichtenüberblick Archiv
FORUM über Shipping
und Logistik
Relazione del presidente Daniele Rossi
Napoli, 30 settembre 2020
››› Archiv
- Via Raffaele Paolucci 17r/19r - 16129 Genua - ITALIEN
tel.: +39.010.2462122, fax: +39.010.2516768, e-mail
Umsatzsteuernummer: 03532950106
Registrazione Stampa 33/96 Tribunale di Genova
Verantwortlicher Direktor: Bruno Bellio
Jede Reproduktion, ohne die ausdrückliche Erlaubnis des Herausgebers, ist verboten
Suche in inforMARE Einführung
Feed RSS Werbeflächen

inforMARE in Pdf
Handy