testata inforMARE
Cerca
19. Mai 2024 - Jahr XXVIII
Unabhängige Zeitung zu Wirtschaft und Verkehrspolitik
10:12 GMT+2
LinnkedInTwitterFacebook


Shipping and Shipbuilding Markets in 2004

I N D E X

FORUM über Shipping
und Logistik



The dry bulk market in 2004

 


The dry bulk market

The second-hand market:
     Capesize - Panamax - Handymax & Handysize


Together with all the other sectors of the shipping market, 2004 was an exceptional year in the dry bulk. On the back of a very strong surge at the end of 2003, rates peaked in March before taking a plunge until the end of June. Then, they rebounded until December to reach and sometimes surpass previously established records. One only has to look at the figures of the following daily returns: $ 35,000 per day for a Handymax, $ 50,000 per day for a Panamax, and over $ 100,000 per day for a Capesize.

World demand for industrial dry bulk commodities increased sharply and exerted a strong pressure on charterers. All raw materials were affected. Demand took off, notably in the coal and ore sectors, which represent over half of the total volumes. Tonnage transported for iron ore went from roughly 520 million tons in 2003 to about 570 million tons in 2004. Coking coal increased from about 185 million tons to nearly 200 million and steam coal from over 420 million tons to 440, an overall rise of 7 %.

Depending on sources, the growth in volume in 2005 is expected to be around 5.5 to 6 %. Such figures make people fill dizzy and cannot be compared with what was experienced during the last fifteen years where we usually saw an average growth of 2 to 4 % depending on the years.

There is one key player who emerges from any analysis of the market: namely China. Having shown its potential over recent years, the rise in strength of the country has never been as clearly defined as in 2004.

The press has largely been following and reporting this phenomenon. Carried along by strong growth, Chinese demand for steel grew by more than 13 % in 2004 over the year. According to the Chinese Association for Ore and Steel (CSIA), domestic production went from 225 million tons in 2003 to 270 in 2004, with the aim of reaching 300 million tons in 2005.

At the same time, imports of iron ore went from 110 million tons in 2002 to nearly 200 million tons in 2004 (of which 80 million tons originating from Australia and from Brazil). As a result, there was heavy congestion in loading and discharging ports at the beginning of the year, which inevitably affected the global supply of available tonnage. This situation improved as from March when the Chinese authorities became aware of the extent of the problem and decided to implement de-stocking measures in the ports. Once begun, freight rates started to drop significantly.

During the month of June demand took off again, thus indicating that the efforts by the Chinese government to slow down economic growth were insufficient, precipitating another sharp rise in rates. Swept along by the dynamics of the market and the anticipation of high freight levels, this in turn provoked a surge in time-charter activity.

At the same time, operators became actively engaged on the freight futures market. Encouraged by the volatility of the physical market, a number of players found an answer to their needs of getting forward cover with derivatives. In many respects, it could be said that 2004 paved the way towards a maturing of these markets. It is worth noting that their influence in the decision making process for both owners and charterers, especially on contracts of affreightment and period charters, is growing.

Simultaneously, and also to reduce their exposure to an increasing volatility of the market, the main charterers and owners have been putting an emphasis on concluding long term partnerships, giving a long term business flow to the latter and a guarantee of regularity and stability in supply costs to the former.

However in this euphoric context, there are some signs that suggest a certain caution, starting with the rising supply of tonnage.
 

   

 

Ingrid Oldendorff
75,000 dwt, built in 2005 by Jiangnan, operated by Oldendorff Carriers

Numerous orders placed in 2003 and 2004 will start to be handed over to the market in 2005 and 2006. This historically high level of deliveries combined with a virtually non-existent volume of demolition should eventually start to have consequences on the market balance during the next few years.

Thus for Capesize, 8 million dwt were delivered in 2004, 8.7 are due in 2005 and 9.5 in 2006. For Panamax, 6 million dwt were delivered in 2004, and in 2005 the figure should be 6.8 million dwt. And for the Handymax, after 4.5 million dwt added in 2004, 6.2 million dwt can be expected in 2005!
 


 

Some factors could act in the favour of reducing the pace of delivery, for instance, the first being the price of steel and the difficulties shipyards have in buying engines. There is a high probability that we shall see numerous delays in deliveries. On the demand side, the slightest change in the economic policy of the Chinese government, with implications on imports and exports, will be measured in the light of the strategic role played by China today on the international scene. Based on CISA forecasts, the level of ore imports should reach 240 million tons in 2005, an increase of around 20 % compared to the 40 % witnessed in 2004.

Finally, a serious question mark remains as to the capacity of the main Australian and Brazilian ports to be able to handle the increase in demand as, at the same time, their productivity seems to be unable to improve in the short term. If this congestion phenomenon lasts, this will prevent a further growth of the trade flow and consequently new tonnage that will be introduced on the market would generate a surplus. Some old ships could then find their way to the scrapyards.

2004 will therefore be classified as an outstanding vintage, a historic year that is only seen once in a lifetime. This year has signalled the break with the long decades of cheap or even undervalued transport. The importance that China has acquired in world trade and her appetite for raw materials, has been and will remain the determining factor within the market evolution. The imbalance between supply and demand has led freight rates to levels never achieved before.

However, one should not underestimate the impact that the massive deliveries of new ships will have and although it is difficult to measure precisely, it will logically push owners to sell some older ships for scrap. In addition, even if demand is strong, the logistical difficulties encountered either with the distribution network or with port infrastructures, as well as a possible slowing down of China's imports, could cast a shadow on the market.
 


 

The second-hand market

 

The second-hand market for Capesize (80,000 dwt and more) 2003

Unbelievable!

Swallowed up like so many others by the ferocious appetite of China for raw materials, freight rates took off to levels that nobody would have imagined and even less hoped for. The scarcity of berths for newbuildings helped feed this frenzy to purchase second-hand ships or newbuilding contracts with prompt delivery, the latter being able to be quickly repaid given the rates they can obtain on the market.

When in December 2003, a 5 years old 170,000 dwt ship, built in a good shipyard was worth about $ 48 to 49 million, its value was close to $ 62 million in March 2004!

At the end of June or early July, after a rather severe correction in the market, brought about by statements from the Chinese Prime Minister concerning necessary measures which were needed to slow down the economy that had become overheated, this same type of ship saw its value drop back to a level of around $ 45 million.

However the market did not cool off for long and the year ended with prices rising again to $ 65 to 66 million.

We have been able to record some fifty transactions in the course of this extremely active year.

It is surprising to see that the rise in values has affected all ships irrespective of age and that a number of new buyers have emerged, principally Chinese, for whom purchasing has rapidly become an alternative to chartering at prohibitive rates.

In order to stay in the competition, some transactions have often been made without any inspection being carried out on the ship.

At the end of the year a distinct bullish trend was still clearly perceptible.
 


 

Eric LD 
169,900 dwt, built in 1999 by Daewoo HI, sold at the end of the year by Louis Dreyfus Armateurs to Diana Shipping Agencies

The Panamax, Handymax & Handy bulk carrier second-hand market

For all of us in shipping, 2004 will be the year we shall remember for a very long time. We thought that 2003 was THE year but 2004 surpassed all expectations. We had concluded last year's review by stating: 'If the world economic data and indicators available can be considered as reliable then we would expect the dry bulk freight market to remain at levels considered as very firm and we would not therefore expect bulk carrier prices to ease off any time soon. In fact we would expect prices to firm further, so, for those contemplating an investment in dry bulk tonnage the sooner this is undertaken the better it will be' and we added 'Today's extremely firm price becomes tomorrow's normal market price and a few weeks later it is considered as cheap'.

This was exactly what happened and even more, much more '

Prices for second-hand tonnage followed the freight market increases without a miss. On some occasions the increase in values was much more important than the equivalent freight rate increase, as buyers and sellers alike were anticipating further increases.

Comparing second-hand values, for the various sizes under consideration, at the end of 2004 against those at the end of 2003 we've noted:

an average of 45 % to 65 % increase in the Panamax size, an average of 50 % to 60 % increase in the Handymax size, an average of 40 % to 50 % increase in the Handy size.

Demolition sales remained at an all time low and of course prices achieved by dry bulk tonnage sold for demolition remained extremely high. They moved from $ 270-275 per ldt at the end of 2003 to the 'astronomical' levels of $ 370-380 for vessels sold for demolition to India, whereas the Chinese were paying about $ 320 per ldt at the end of 2004 compared to about $ 290 about 12 months earlier.

2004 was the year of the large 'en-bloc' deals, it was also the year when traditional tanker owners diversified in the dry bulk sector, the year during which a 15 to 20 year-old bulk unit was worth more than ever before, prompting several owners (e.g. Oceanbulk Maritime) to sell a large number of such vintage ladies and at last the year of some successful Initial Public Offerings (IPO's) shipping companies (mostly Greek controlled) managing and involved in dry bulk vessels, in the U.S. public equity markets.

Among these 'en-bloc' transactions it is worth noting:

  • The Restis group acquisition for $ 740 million of the whole MISC dry bulk fleet consisting of 32 bulk carriers (9 Panamaxes, 9 Handymaxes and 14 Handies)

  • The General Maritime Group (Peter Georgiopoulos), acquisition for $ 420 million of the Top Glory fleet consisting of 16 bulk carriers (5 Panamaxes, 6 Handymaxes and 5 Handies)

  • Precious Shipping concluded a number of en-bloc acquisitions in the Handysize segment (all mid/early 1980's built): 9 Handies from PNSL (Malaysia) in March, 6 Handies from Pacific Basin in February and in addition, there were linked to another 10 to 12 purchases of Handies over the year.

Some of the traditional tanker owners have been actively participating in the dry bulk carriers second-hand market, like General Maritime (mentioned earlier), Frontline (John Fredriksen), and others.
 

Ship's values evolution

At the end of the year a 10 year-old Panamax bulk carrier was worth about $ 32 to 33 million, representing an increase of about 65 % over the past 12 months, a 5 year-old Panamax bulk carrier was worth about $ 40 million, which represents about 48 % appreciation when compared to the value recorded one year earlier.

A 10 year-old Handymax bulk carrier was worth about $ 25 million, representing an increase of about 55 % over a period of 12 months, a 5 year-old Handymax bulk carrier was worth about $ 31 million, which represents a 55 % appreciation when compared to the same period one year earlier in December 2003.

A 10 years old Handy bulk carrier was worth about $ 16 million, representing an increase of about 45 % over a period of 12 months, a 5 years old Handy bulk carrier was worth about $ 21.5 million, which represents a 48 % appreciation when compared to how much it was worth one year earlier in December 2003.
 

Prospects

Concluding this year's review of the second-hand dry bulk carrier markets, the eternal and unavoidable question is still on everyone's mind 'How long will this freight market and consequently the second-hand market last?' There is no clear answer and as always all involved in shipping will be trying to analyse the world economic data, the supply and demand situation which is fundamental in all markets, but, more importantly, everybody will be looking closely to the Chinese economy and the availability or rather the non-availability of building berths for dry bulk carriers (in the sizes we have been referring to).

We may therefore witness the second-hand prices for Panamax, Handymax and Handy bulkers behaving in a much more volatile style than during the past 12 to 24 months and as such any investment in this sector should be pursued cautiously. The other face of the coin, would of course be to capitalise on the present very high values and sell any tonnage, purchased at much lower levels.
 

›››Archiv
AB DER ERSTE SEITE
In den ersten drei Monaten des 2024 sind die Einnahmen der CMA CGM um 7,0% gesunken.
In den ersten drei Monaten des 2024 sind die Einnahmen der CMA CGM um 7,0% gesunken.
Marseille
Durchflussmenge von -11,3 $des einzigen Verkaufsvolumens des Shipping
Im Jahr 2023 verringerte sich die Verbringungen des kombinierten Verkehrs in Europa um 10,6%.
Brüssel
Zahlreiche Gründe für die von den Anteilseignern der UIRR hervorgehobene Jahresauftragsleistung
Letzten Monat betrug der Containerverkehr im Hafen von Valencia 457mila teu (+ 14,2%).
Valencia
In den ersten vier Monaten dieses Jahres war der Gesamtwert 1,7 Mio. EUR (+ 12,8%).
Neue Zölle der USA auf die Einfuhren aus China, die auch die Schilder-Ship-Schalen treffen
Washington/Peking
Protest der Vereinigung der chinesischen Stahlindustrie
Im Hafen von Hamburg steht der Containerverkehr bei der Einkalierung von Massengütern in Containern.
Hurg
In den ersten drei Monaten des Monats 2024 hat der deutsche Ausschlag 27,4 Millionen Tonnen Waren (-3,3%) versunken.
SEA Europe und industriAll Europe fordern eine EU-Strategie für die europäische Schiffbauindustrie
Brüssel
Zu den Anträgen gehört die Einführung der "Made in Europe" -Anforderung bei der Vergabe öffentlicher Aufträge
Logistikzuordnungen fordern die Betreiber auf, auf die dritte Stufe des ICS2 vorbereitet zu sein.
Brüssel
Es geht um wichtige Waren in der Europäischen Union auf dem Seeweg.
Der neue Generalsekretär des Verkehrswesens ist der neue Generalsekretär der Europäischen Gemeinschaft.
Rom
Gleich zu dem Ausscheidungsgebäude Tarlazzi
Die Schweiz erhöht die Investitionen für den Betrieb und die Erneuerung des Eisenbahnnetzes.
Bern
Vorauszahlungen zu Investitionszuschüssen für private Anlagen
Lokomotiven mit der Technologie "Letzte Migration" von Mercitalia Logistics im Betrieb in Gioia Tauro
Gioia Tauro
Zur Beförderung von Personenkraftwagen von Kampanien zum entölten Hafen
Die terminalistische Gesellschaft SSA Marine hat eine Teilung für die Kreuzfahrten geschaffen.
In den ersten drei Monaten des Jahr 2024 stieg der Containerverkehr an den HHLA-Terminals um +3,4%.
Hurg
stabile Einnahmen
Fortsetzung des negativen Trends der wirtschaftlichen Leistung von Hapag-Lloyd
Fortsetzung des negativen Trends der wirtschaftlichen Leistung von Hapag-Lloyd
Hurg
Im ersten Quartal des Jahres 2024 sanken die Erlöse um -24,2%. Einrückung -32,0% und Fracht, die von der wachsenden Flotte um +6,9% transportiert werden
Brüssel begründet Italien, dass Österreich aufgefordert wird, die Beschränkungen für den Straßengüterverkehr auf dem Brenner aufzuheben.
Rom/Wien
Die tyrannische Regierung verkündet, dass sie bereit ist, vor dem Europäischen Gerichtshof der Europäischen Union zu kämpfen
Im ersten Quartal des Jahres 2024 stürzte der Schiffsverkehr im Suezkanal mit -42,9% auf.
Im ersten Quartal des Jahres 2024 stürzte der Schiffsverkehr im Suezkanal mit -42,9% auf.
Ismailia
Im März betrug die Reduktion -49,1%.
Im ersten Quartal des Jahres 2024 stieg der Nettogewinn von Evergreen um +187,7%.
Im ersten Quartal des Jahres 2024 stieg der Nettogewinn von Evergreen um +187,7%.
Taipei
Investitionen von mehr als 65 Mio. USD beim Kauf neuer Container
HMM kann das Wachstum der vierteljährlichen Wirtschaftsleistung wieder aufnehmen.
HMM kann das Wachstum der vierteljährlichen Wirtschaftsleistung wieder aufnehmen.
Seoul
In den ersten drei Monaten des 2024 stiegen die Erlöse um +11,9% und den Nettogewinn von +63,0%
Indien investiert in die Entwicklung des iranischen Hafens von Shahid Behesthi (Chabahar)
Chabahar
Die nächste Einrichtung einer indo-iranischen Binnenschifffahrtsgesellschaft wird von der Kommission in der Frage der nächsten
Spinelli Srl erneuert den Vorstand
Genua
Neue Ernennungen nach den Überwachungsmaßnahmen, die vom Jel des Gerichts von Genua gegen Aldo und Roberto Spinelli angeordnet wurden
In den ersten drei Monaten des 2024 ist der Frachtverkehr im Hafen von Ravenna um -6,3% gesunken.
In den ersten drei Monaten des 2024 ist der Frachtverkehr im Hafen von Ravenna um -6,3% gesunken.
Ravenna
Eine Flession von -1,5% wurde im März aufgezeichnet.
Im ersten Quartal dieses Jahres ist der Containerverkehr in Triest von TMT um -20,3% zurückgegangen.
Triest
Im Jahr 2023 ist der Short sea shipping zwischen Spanien und Italien um -5,2% gesunken.
Madrid
Die Meeresautobahnen sind zehn im Vergleich zu sieben im Jahr 2022 gestiegen.
Im ersten Quartal des Jahres 2024 wuchs der Nettogewinn von Yang Ming um +173,1%.
Im ersten Quartal des Jahres 2024 wuchs der Nettogewinn von Yang Ming um +173,1%.
Keepes
Der Cda hat den Kauf neuer Container beschlossen.
Leonardo unterzeichnet die verbindliche Vereinbarung über den Verkauf von Underwater Armaments & Systems zu Fincantieri
Rom
Gesamtwert der Transaktion in Höhe von bis zu 415 Mio. EUR
Im Verkehrssektor ist der Änderungsantrag für Arbeitnehmer der Agenturen für die Hafenarbeit von Gioia Tauro und Taranto eine gute Arbeit.
Rom
Er sieht die Verlängerung der Entschädigung bis Dezember vor.
Um ihre Widerstandsfähigkeit zu entwickeln, schaut der Hafen von Livorno zum südlichen Teil des Mittelmeerraums
Livorno
Im nächsten Monat eine Vereinbarung mit dem ägyptischen Hafen von Damietta
Die Dekarbonisierung des Shipping könnte bis zu vier Millionen Arbeitsplätze in der Energiekette schaffen.
Kopenhagen
Studie der Getting to Zero Coalition
In den ersten drei Monaten des 2024 ist der Frachtverkehr im Hafen von Venedig um 9,8% gesunken.
In den ersten drei Monaten des 2024 ist der Frachtverkehr im Hafen von Venedig um 9,8% gesunken.
Venedig
Wachstum von flüssigen und revolvierenden Rhinphusen. Fester Massengutschein und Container
ISS-Tositti und Intergroup haben die New York ISS-Tositti Agency gegründet.
Venedig
Synergieeffekte der Kompetenzen der beiden Realitäten
Rasmussen (Bimco): Wenn die Schiffe zum Überqueren des containergestützten Shipping-Shipping zurückkehren, muss es zu einer Überfischung kommen.
Kopenhagen
Die Auswirkungen der Lieferungen von Containerschiffen werden derzeit von der zusätzlichen Kapazität absorbiert, die für die Strecke rund um Afrika erforderlich ist.
Die US-amerikanischen Intermarinen werden in das Schüttesegment einrissig
Houston
Die Intermarine Bulk Carriers, die die Massengutfrüchte der deutschen Harren-Gruppe leiten wird
Korruptionsbekämpfung Der Präsident der Region Ligurien, der ehemalige Präsident des AdMP der westlichen Liguria und der Unternehmerin Spinelli
Genua
Von den Maßnahmen, dem Präsidenten von Ente Bacini,
WWF, die nachhaltige Planung für die größten Meeresgebiete der EU ist zersplittert und unvollendet.
WWF, die nachhaltige Planung für die größten Meeresgebiete der EU ist zersplittert und unvollendet.
Brüssel
Das erschütlichste Szenario ist die des Mittelmeerraums.
Im ersten Quartal sind die Leistungen des kombinierten Verkehrs in der EU gesunken.
Brüssel
Rückgang des Containerverkehrs, Streiks, Arbeiten an der Infrastruktur und schwache Wirtschaft zwischen den Ursachen
Maersk geht davon aus, dass die Ausweitung des Krisenbereichs im Nahen Osten die Kosten des Shipping erhöht.
Kopenhagen
15 -20% der Kapazität auf der Strecke vom Fernen Osten zum Norden Europa/Mittelmeer.
Der Pol Logistik von FS ordnet Alstom 70 neue Lokomotiven mit der Option für den Kauf von weiteren 30.
Vado Ligure
Es geht um mehr als 323 Millionen. Übernahme in Vado Ligure, eine Lokomotive für den Güterverkehr
COSCO ein E-Commerce-System für die Bereitstellung von Ersatzteilen für den Schiffbau und für die Erbringung von Dienstleistungen für den Schiffbau
Shanghai
Er richtet sich an inländische und ausländische Kunden.
Joint Venture von Autamarocchi und Cosulich für die Stahlkautschuklogistik in der Eisen-und Stahlindustrie
Genua
Iran kündigt die Besatzung der Containerschiffe an MSC Aries
Teheran
Der Außenminister bestätigt, dass die Seeleute aus dem entführten Schiff das Land verlassen können.
Merlo (Federlogistik) warnend auf die Auswirkungen der Brücke auf die Straße von Messina über den Schiffsverkehr
Palermo
In den ersten drei Monaten dieses Jahres erhöhte sich der Seeverkehr in der Bosporus-Straße um +9,3%.
In den ersten drei Monaten dieses Jahres erhöhte sich der Seeverkehr in der Bosporus-Straße um +9,3%.
Ankara
Wachstum der Transite aller wichtigsten Arten von Schifffahrtsstraßen
In den ersten drei Monaten des 20. 24 Monaten stieg der Kreuzfahrverkehr an den Terminals der Global Ports Holding um +30%.
London
Das von GPH geleitete Konsortium wurde als bevorzugter Bieter für das Casablanca-Terminal in Casablanca ausgewählt.
Im ersten Quartal des Jahres 2024 sanken die Einnahmen der Maersk-Gruppe um -13,0%.
Im ersten Quartal des Jahres 2024 sanken die Einnahmen der Maersk-Gruppe um -13,0%.
Kopenhagen
Erhöhung der operativen Kosten des containergestützten Shipping um +7,0%
Einweihung der renovierten nautischen Werft in La Spezia
La Spezia
Die Fleischfabrik ist der Herstellung der Riva-Yacht gewidmet.
Erstes Quartal für Global Ship Lease
Athen
Wachstumsraten von +12,7%
Gestartet von Interport Padova den intermodalen Dienst von Trans Italia mit dem Interhafen von Livorno Guasticce
Padua
Es werden zunächst zwei wöchentliche Umwälzungen erwartet.
Operativ Automatisierter Gate zum Reefer Terminal von Vado Ligure
Vado Ligure
Die Lkw-Fahrer dürfen die Be-und Entladearbeiten ohne das Fahrzeug ausführen.
Letzten Monat ist der Containerverkehr im Hafen von Hongkong um 10,2% gesunken.
Hongkong
Im ersten Vierteljahr wurden 4,5 Mio. Teu (-4,7%) umgestellt.
DP World eröffnet neue Hafeninfrastruktur und Logistik in Rumänien
Dubai
Neue Terminals im Hafen von Costanza, die für das Projekt bestimmt sind, und die revolvierbar sind
Im April wurde das Wachstum des Containerverkehrs im Hafen von Long Beach fortgesetzt.
Long Beach
Im ersten Quartal des 20. 24. wurde der Anstieg um +15,8% erhöht.
Uniport Livorno erwirt drei neue Hafenzugmaschinen.
Helsinki
Kalmar wird sie im letzten Quartal des Jahres 2024 ausliefern.
Sechs der wöchentlichen Runden des Melzo-Rotterdam-Dienstes in Hannibal von fünf bis sechs.
Melzo
Zunahme der Frequenz ab dem 10. Juni
Im Jahr 2023 stiegen die Einnahmen der Marittime-Stationen um +18,5%.
Genua
Nettogewinn von 1,7 Mio. EUR (+ 75,5%)
In den ersten drei Monaten des 2024 ist der Güterverkehr im Hafen von Koper um -6,6% gesunken.
Lubiana
Im März betrug der Rückgang bei -3,1%.
Im April wuchs der Frachtverkehr im Hafen von Singapur um +8,8%.
Singapur
Die Container beladen sich auf 3,4 Mio. Teu (+ 3,8%).
Vierteljährliche Traffic der zuwachsenen Container für Eurogate und Contship Italia
Hurg
In den ersten drei Monaten des 2024 stiegen die bewegten Mengen um +8,0% bzw. +4,9%.
Meyer Werft hat Silversea das neue Luxus-Kreuzfahrtschiff geliefert. Silver Ray
Papenburg/Wien
Er hat eine Kapazität von 728 Passagieren.
In den ersten drei Monaten des 2024 sind die von Fincantieri erworbenen neuen Aufträge um -40,7% zurückgegangen.
Rom
Erlöse aus Erträgen
Aufruf zum Wettbewerb um die strukturelle Anpassung des Hafens von Ancona
Ancona
Der Betrag des Auftrags beträgt 16,5 Mio. EUR.
Die Hafenbetreiber von La Spezia fordern eine Neubelebung des Hafens
La Spezia
Gezielte und zielgerichtete Maßnahmen
Im ersten Quartal dieses Jahres stieg der Güterverkehr in den Häfen Montenegrini um +1,8%.
Podgorica
Der Strom von und für Italien ist um +16,2% gestiegen.
GNV installiert ein System, um die Stabilität der Schiffe zu gewährleisten.
Genua
NAPA Stability, entwickelt von finnischer NAPA, wurde auf die Fähren ausgedehnt
Jahrzehnter Rückgang von -24,9% der Waren in kroatischen Häfen im ersten Quartal dieses Jahres
Jahrzehnter Rückgang von -24,9% der Waren in kroatischen Häfen im ersten Quartal dieses Jahres
Zagreb
Die Behälter wurden mit 92 000 teut (-0,4%).
Vard baut zwei Commissioner Service Operation Vessel.
Triest
Sie sind für eine taiwanische Gesellschaft bestimmt.
Funktion der neuen Seeschifffahrtsstation im Hafen von Termoli
Thermole
Im Jahr 2023 bewegte sich der Moliskus über 217000 Passagiere (+ 5%).
Neue Leitung der CTN, die die Häfen von La Goulette, Livorno, Salerno und Rades verbindet
Genua
Sie wird am 21. Mai eröffnet.
In den ersten drei Monaten des 2024 sind die Einnahmen von Wan du Lines um +8,1% gestiegen.
Taipei
Nettoüberschüsse in Höhe von etwa 143 Mio. USD
Fortsetzung des Wachstums des Umsatzes der taiwanischen Evergreen und Yang Ming-taiwanese
Taipei/Kepen
Im April stieg er um +42,4% und +35,3%.
Evergreen sortiert 10.000 neue Container.
Taipei
Umschaltung von 32,3 Mio. USD an Dong Fang International Container (Hongkong)
Vard baut ein Ocean Energy Construction Vessel auf Island Offshore.
Triest
Sie wird im ersten Quartal des Jahres 2027 geliefert. Option für zwei weitere Schiffe
NÄCHSTE ABFAHRSTERMINE
Visual Sailing List
Abfahrt
Ankunft:
- Alphabetische Liste
- Nationen
- Geographische Lage
Die Lombardei zwischen den am stärksten benachteiligten Regionen im Lebensmitteltransport
Mailand
Mehr als 50% der Fahrzeuge mit kontrollierter Temperatur werden in den Klassen 5 und 6 zugelassen.
Vierteljährliche wirtschaftliche Leistungsfähigkeit der Wallenius Wilhelmsen
Lysaker/Oslo
Emanuele Grimaldi, 5,12% des Kapitals der Höegh Autoliners
In den ersten drei Monaten des 2024 stieg der Containerverkehr in New York um +11,7%.
New York
Im März betrug die Wachstumsrate +22,1%.
Der Weg der Verbindung mit den neuen Gebieten des Hafens von Piombino wird eröffnet.
Piombino
Die Infrastruktur kostete 10,1 Millionen Euro.
Erstes Quartal des schwierigen Jahres für Finnlines
Helsinki
Erhöhte Erhöhung der Betriebskosten
Im Jahr 2023 sank der Umsatz von Fercam um -6%.
Bolzano
Eine Gesellschaft in Litauen
ICTTIG hat vierteljährliche Wirtschaftsleistung
Manila
Im ersten Quartal dieses Jahres erhöhte sich der Güterverkehr in den albanischen Häfen um +3,4%.
Tirana
Die Passagiere sind um -1,9% gesunken.
Beschleunigung des Zeitrahmens für den Hafen von Spice und seinem Rückwärtsgang bei der ersten ZFD
La Spezia
Sie fordern Seeleute, Zollbeamte und Spediteure.
Verankert die Beförderung von Fahrzeugen und Fahrgästen in den Häfen von Olbia und Golf Aranci
Cagliari
Wird von Romana Italpol Fiduciari verwaltet.
Rückgang der Waren um 15,1% der Waren im Hafen von Taranto im ersten Quartal
Taranto
Die Anlandung ist um -21,0% und die Anlandung um -8,7% gesunken.
In diesem Jahr wird das nationale Forum für den Schienengüterverkehr in Padua stattfinden.
Padua
Er wird im Rahmen von Green Logistics Expo durchgeführt.
Hoffnung auf Safaga in Ägypten, eine Fabrik zum Bau von Schlepperschiff
Safaga
Zehn Schiffseinheiten werden für Suez Canal Authority durchgeführt.
HÄFEN
Italienische Häfen:
Ancona Genua Ravenna
Augusta Gioia Tauro Salerno
Bari La Spezia Savona
Brindisi Livorno Taranto
Cagliari Neapel Trapani
Carrara Palermo Triest
Civitavecchia Piombino Venedig
Italienische Logistik-zentren: Liste Häfen der Welt: Landkarte
DATEN-BANK
ReedereienWerften
SpediteureSchiffs-ausrüster
agenturenGüterkraft-verkehrs-unternehmer
MEETINGS
Morgen in Livorno ein Konval über die Geschichte des Bürgerhafens
Livorno
Es wird über Architektur, den Handel und die Politik zwischen dem 16. und dem 20. Jahrhundert gesprochen werden.
Am 11. April wird die sechste Ausgabe der "Italian Port Days" beginnen.
Rom
Auch in diesem Jahr wurde das Projekt in zwei Sitzungen aufgeteilt: die erste im Frühjahr und der zweite vom 20. September bis zum 20. Oktober.
››› Archiv
NACHRICHTENÜBERBLICK INHALTSVERZEICHNIS
Chabahar Port: US says sanctions possible after India-Iran port deal
(BBC News)
Iran says MSC Aries vessel seized for 'violating maritime laws'
(Reuters)
››› Nachrichtenüberblick Archiv
FORUM über Shipping
und Logistik
Relazione del presidente Mario Mattioli
Roma, 27 ottobre 2023
››› Archiv
Neuer Dienst Italien-Libyen-Ägypten von Tarros und Messina
La Spezia/Genova
Sie wird Mitte Juni eröffnet und mit zwei Schiffen durchgeführt.
Morgen wird die PSA Venice das Terminal öffnen, um die Hafengemeinde und die Stadt zu öffnen.
Venedig
Hannibal Programm zur Aktivierung einer Eisenbahnverbindung zwischen Italien, Ungarn und Rumänien
Melzo
Bis zum Ende des Jahres 2024 werden zwei wöchentliche Rotationen eröffnet.
Genehmigt die Bilanz des Ad-SP des Zentralen Tyreno-AdTP 2023
Neapel
Ankündigung: die nächsten Jahre, die für die Vollendung der europäischen Investitionen im Rahmen des PNRR von entscheidender Bedeutung sind
Der Anstieg der Produktion und der Verkauf von CIMC-Dry-Boy-Boxen
Hongkong
Das chinesische Unternehmen reagiert auf ein Wachstum der Nachfrage.
Genehmigt die Bilanz 2023 des AdMP der Mari Tyreno Meridional und Ionium
Gioia Tauro
Am 6. Mai hat das MIT über die Zukunft von Gioia Tauro Port Agency
Der Haushalt 2023 des Ad-SP für die Ostküste zeigt einen Primärüberschuss von sechs Millionen Euro
La Spezia
Im Jahr neue Investitionen in Höhe von 17 Millionen Euro
Vierteljährlich vierteljährlicher Nettogewinn von Cargotec bei 81,2 Mio (+ 11,8%)
Helsinki
In den ersten drei Monaten des 2024 sind die Erlöse um -1,7% gesunken.
Weniger markiert, der negative Trend der wirtschaftlichen Leistung der ONE
Weniger markiert, der negative Trend der wirtschaftlichen Leistung der ONE
Singapur
In den ersten drei Monaten des 2024 stiegen die von der Flotte beförderten Containerfracht um +15,6%.
Der Genovese Messina übernahm das größte Schiff seiner Flotte.
Genua
Die "Jolly Verde" ist ein Containerschiffe von 6.300 teu.
Definiert die Einbeziehung des Hafens von Civitavecchia in das Kernnetz des TEN-V-Netzes
Civitavecchia
Am Mittwoch ist das Europäische Parlament
Im Jahr 2023 sind die von Rail Cargo Group beförderten Waren um -11% zurückgegangen.
Wien
1,8%-ige Rekaven
Dreimonatliches Wachstum der neuen Bestellungen, die von "Ministertsilä" erworben wurden
Helsinki
In den ersten drei Monaten dieses Jahres sanken die Einnahmen der Gruppe um 9,8%.
DIS bestellt zwei weitere neue Tankschiffe LR1.
Lussamburg
Neue Aufgabe der Werft Jiangsu New Yangzi Shipbuilding Co.
Ein Container von MSC, der mit Raketen und Drohnen im Golf von Aden entgleist.
San'a ' /Portsmouth
Keine Schäden am Schiff und an der Besatzung
Genehmigt die Bilanz 2023 des Adriatischen Adries für Zentrales.
Ancona
Im ersten Quartal des Jahres 2024 sind die von Konecranes hergestellten Hafenauftragsaufträge um -51,6% gesunken.
Hyvinkää
Grimaldi hat das Multipurpose Ro-Ro-Ro-Ro-Ro-Ro übernommen Great Abidjan
Neapel
Es ist die vierte von sechs Schiffen der Klasse "G5".
Baltimore mißt Eigentümer und Betreiber des Schiffs zu Dali Die Schuld für den Zusammenbruch der Key-Bridge-Brücke
Baltimore
Es wurde festgestellt, dass die Stromversorgung an Bord, die einen Blackout verursacht hätten, in der Stromversorgung nachgewiesen werden kann.
Fett und IMAT haben die Fünfjahresvereinbarung für die Ausbildung der Besatzungen erneuert
Castel Volturno
Focus auf den neuen Technologien, die an Bord von Schiffen installiert werden
Die vierteljährliche Wirtschaftsleistung von DSV ist noch immer rückläufig.
Healen usene
Im ersten Quartal dieses Jahres ist der Wert des Nettogewinns um -27,2% gesunken.
Genehmigt die Bilanz 2023 des AdMP der Sardinischen See.
Cagliari
Verwaltungsfortschritt in der Verwaltung von 530 Millionen Euro, davon mehr als 475 für die laufenden Arbeiten
- Via Raffaele Paolucci 17r/19r - 16129 Genua - ITALIEN
tel.: +39.010.2462122, fax: +39.010.2516768, e-mail
Umsatzsteuernummer: 03532950106
Registrazione Stampa 33/96 Tribunale di Genova
Verantwortlicher Direktor: Bruno Bellio
Jede Reproduktion, ohne die ausdrückliche Erlaubnis des Herausgebers, ist verboten
Suche in inforMARE Einführung
Feed RSS Werbeflächen

inforMARE in Pdf
Handy