testata inforMARE
7. Dezember 2022 - Jahr XXVI
Unabhängige Zeitung zu Wirtschaft und Verkehrspolitik
00:31 GMT+1
LinnkedInTwitterFacebook
Diese Seite wurde automatisch übersetzt von
Originaltexte
Keine Angebote für die Errichtung des neuen Damms des Hafens von Genua
Andatum verlassen Sie das Rennen
30 Junio 2022

Ein seltsam Flatiant. Immane, weil es sich um eine kolossale Dimension handelt. Beginnend mit den Anschaffungskosten, die aufgrund der jüngsten Zunahme der Materialkosten nur auf den jüngsten Anstieg der Materialkosten zu treffen sind, sollten 1,3 Milliarden Dollar auf der Grundlage der gewählten Projektlösung in Höhe von 1,3 Milliarden Dollar liegen. der Hafenbehörde des Westlichen Ligur-Meeres. Aber auch für Dimensionen: Der neue Damm von Genua Hafen sollte eine Gesamtlänge von 6,2 Kilometern haben und auf Stiftungen beruhen, die die Tiefe von -50 Metern erreichen und übertreffen, ein echter Weltheldekord für einen frangiflutti, riesiger Giganthus. Auch auf nationaler Ebene nimmt der neue genovesische Damm einen primären Platz zwischen den Projekten im Rahmen des Nationalen Plans von Riese und Resilienz ein.

Flop, weil nach der Annahme des Entwurfs der technischen und wirtschaftlichen Durchführbarkeit die Ausschreibung für die Durchführung der ersten Projektphase des Projekts mit einem Wert von 950 Mio. EUR, der aus 500 Mio. EUR aus dem nationalen Plan finanziert wird, durchgeführt wird. für zusätzliche Investitionen in das PNRR ist die Wüste verlassen. Heute um 12 Uhr, am Ende der Frist für die Einreichung von Angeboten, ist es nicht an der Zeit, in Palazzo San Giorgio, dem Sitz der Ad-SP, zu verflössen.

Ein Versagen, weil es hoch war, war der hoffnungsvolle Warten auf die Gipfeltreffen der Hafenbehörde, aber auch die der Gemeinde Genua und der Region Ligurien, mit dem Bürgermeister Marco Bucci und dem Gouverneur Giovanni Toti, die immer wieder Vertrauen in das gute Ergebnis haben. des Verfahrens.

Ein Misserfolg, weil die einzigen zwei für die Durchführung der Arbeiten Beteiligten, die erste aus WeBuild, Fincantieri, Fincosit und Sidra und die zweite aus Eteria (Gavio-Caltagirone), RCM und Acciona, die Teilnahme an der Ausschreibung als aufgegeben betrachteten. Die Begründung, die der Hafenbehörde kurz vor ihrer Fälligkeit mitgeteilt wurde, wäre ein Anstieg der Materialkosten, die es nicht ermöglichen würde, die Ausschreibungsbedingungen zu erfüllen. Zu den Kritikern gehört auch die begrenzte Zeit für die Ausführung von Werken und die nicht quantifizierbaren Risiken für die Unternehmen, die mit der Durchführung der Arbeiten betraut sind.

Ungeeint für den Präsidenten der Behörde des Westlichen Ligurischen Meeres, Paolo Emilio Signorini, der am 16. April 2021 unter Berücksichtigung des hohen Grades der Komplexität, der besonderen Schwierigkeiten und der Kompliziertheit der technischen und administrativen Verfahren, die zum Sonderkommissar ernannt worden war, mit dem Mandat, den neuen zeitnahen Staudamm zu realisieren, für den er keine Vergütung erhalten hätte.

Eine Katastrophe, die nach Ance angekündigt wurde, ist die Kategorieassoziation, die Wohnungsbauunternehmen repräsentiert. "Wir haben das gesagt", ist der Stein-und Ausreisekommentar, der gerade erst nach dem Abschluss des öffentlichen Hinweisverfahrens, des Staatspräsidenten Ance, der Federica Brancis, und des Präsidenten der genovesischen Vertretung, Giulio Musso, die sich daran erinnert haben, abgelaufen ist. Wie bei der jüngsten Versammlung der Schifffahrtsorganisation der Genovesen, hatten sie die Behörde des Hafenaufnahmesystem formell und öffentlich eingeladen, bevor es zu spät war und das Projekt der Kommission sorgfältig zu prüfen hatte. Sie besteht aus technisch, finanziell und operativ zu einem Risiko.

" Der Verzicht auf die beiden Sitten der Unternehmen, die an der Ausschreibung teilnehmen sollen, um die größte öffentliche Arbeit der letzten 30 Jahre zu erreichen, für einen Wert von mehr als einer Milliarde-ist die sehr härtere Anklage des Präsidenten von Ance Liguria, Emanuele Ferraloro-abgesehen von der verheerenden Wirkung auf die internationale Glaubwürdigkeit von Genua und ihrem Hafen, die die Machbarkeit eines großen Teils der in das PNRR einbezogenen Werke und die Fähigkeit der öffentlichen Unternehmen, Projekte zu entwickeln, möglich ist glaubwürdige und verlässliche Techniker. Es ist nicht erfreulich, daß wir alle denkbaren Möglichkeiten ausschürt haben, die Rituale und ein wenig unaufrichtiger Rücktritt der Behörde des Hafenauftrages und die zögerlichen Maßnahmen zur Eröffnung der Ausschreibung, aber den Fall von Dämmenfall, aufstellen müssen. könnte zu einer verheerenden Aufschlagwelle führen, die dramatische Auswirkungen auf die Glaubwürdigkeit des italienischen Systems hat. "

Der von Präsident von Ance Liguria geäußerte Bericht ist streng: " Ist es möglich-und hat Ferraloro gefragt und hat sie gefragt-, dass nur unsere Vereinigung öffentlich ist, um diese Gefahr zu verurteilen? Ist es möglich, dass ein Werk von mehr als einer Milliarde so behandelt wird, dass wir jemals das Problem der Angemessenheit der technischen Strukturen auf die Größe und das Engagement einer Herausforderung dieses Magnetabees haben? Wann wird der Fehler von PNRR vergehen und mit Pragmatismus Lösungen für die wirklichen Probleme des italienischen öffentlichen Systems suchen? Wann wird das einzige wirkliche Problem in Italien, nämlich die Übersetzung der Proklamas, die Umwandlung der Karten in die Werke, berücksichtigt? "

Die "Sozialen", die von den Protagonisten so inhärent genutzt werden, wenn sie positive und dämpfende Nachrichten melden wollen, wenn sie für sie negativ sind, schweigen jetzt. Abgesehen von den virtuellen Plätzen, in denen alle über alles reden, bleibt die Tatsache, dass es jetzt unvermeidlich eine tiefgreifende, aber schnelle Neubelebung des Werkes ist, indem man sich auf das Projekt, die Ausschreibung oder beides bezieht, wenn man nicht verlieren will. für die Durchführung von Arbeiten, die bis 2026 unweigerlich abgeschlossen sein sollten, sind wesentliche Mittel erforderlich.

›››Archiv
AB DER ERSTE SEITE
In Germania è attesa una ripresa della crescita del trasporto marittimo e ferroviario solo nel 2024
Colonia
Nel 2023 è prevista una stagnazione dell'attività
UNIPORT sottopone alla politica le questioni ritenute essenziali per lo sviluppo della portualità
Roma
Tra i temi evidenziati, quelli del lavoro portuale e delle concessioni
AGCM, il processo di selezione dei concessionari portuali non dovrebbe prendere le mosse esclusivamente dall'istanza del soggetto interessato
Roma
Illustrate le considerazioni in base alle quali è stata respinta la richiesta di Caronte & Tourist di realizzare un sistema di approdo per la rotta Reggio Calabria-Messina
A Venezia le navi da crociera di lusso di piccola dimensione approderanno al terminal di Fusina
Venezia
Accordo tra Venice Ro-Port Mos e Venezia Terminal Passeggeri
Trecentomila euro di multa a Chantier Naval de Marseille (San Giorgio del Porto) per violazioni ambientali
Marsiglia
Denuncia presentata da due associazioni ambientaliste
Attivato il nuovo corridoio ferroviario merci fra Turchia e Uzbekistan
Tashkent
Attraversa i territori di Iran e Turkmenistan
La società ferroviaria merci austriaca RCG istituisce una propria filiale in Cina
Vienna
L'azienda gestisce circa 600 treni all'anno lungo la Nuova Via della Seta
ESPO, l'applicazione dell'EU ETS al trasporto marittimo deve essere monitorata da subito
Bruxelles
Ryckbost: il dirottamento di navi verso porti extra-UE e il trasferimento modale verso la strada devono essere visti come fallimenti
Il governo di Podgorica punterebbe ad una fusione tra Luka Bar e Port of Adria
Podgorica
La società che gestisce il porto di Bar ha evidenziato più volte la necessità di riappropriarsi delle aree gestite dal gruppo turco GPH
Approvato il progetto di costruzione del nuovo container terminal di TIL/MSC nel porto di Valencia
Valencia
L'investimento complessivo darà di quasi 1,6 miliardi di euro
CER, ERFA, UIP, UNIFE e UIRR esortano l'UE a porre le condizioni per la crescita del trasporto ferroviario delle merci
Bruxelles
Invito ai ministri dei Trasporti dell'Unione Europea a far proprie le ambizioni espresse dalla Commissione
Porto di Gioia Tauro, riduzione delle tasse d'ancoraggio per promuovere i traffici
Gioia Tauro
Destinata a tale scopo la somma di un milione di euro
Il primo gennaio Hapag-Lloyd applicherà una riduzione del surcharge Marine Fuel Recovery
Amburgo
La diminuzione, dopo tre trimestri di aumenti, sarà generalizzata
Federagenti rileva l'urgenza di proteggere i porti dai fenomeni climatici avversi
Roma
Annunciato un appello circostanziato ai ministeri competenti, primo fra tutti quello del Mare
Anche i risultati della tailandese RCL mostrano il rallentamento del mercato dello shipping containerizzato
Bangkok
Nel periodo luglio-settembre i ricavi sono aumentati del +53%
L'Agenzia per il Lavoro Portuale della Sardegna continuerà ad operare per altri tre anni
Cagliari
L'AdSP della Sardegna afferma che quello del lavoro portuale è un settore che gode di ottima salute
MSC attiverà un nuovo servizio di linea diretto tra India e Mediterraneo occidentale
Ginevra
In Italia scalerà i porti di Genova, Salerno e Gioia Tauro
Alessandra Orsero è stata eletta presidente di Confetra Liguria
Genova
È vice presidente di Isomar e di Spediporto
Accademia Italiana della Marina Mercantile e Fincantieri avviano percorsi di formazione continua
Genova
Un programma è stato studiato specificamente per il personale tecnico del polo di Sestri Ponente
Progetto di Fedespedi e Accudire per sperimentare la digitalizzazione della CMR
Milano
Calamandrei: auspichiamo che il parlamento ratifichi, nel minor tempo possibile, il protocollo alla Convenzione CMR
Accordo tra Assologistica e Assiterminal per iniziative volte allo sviluppo del settore logistico
Milano
È incentrato su ntermodalità, modernizzazione dei contratti, digitalizzazione, formazione e sostenibilità
Cepsa investirà tre miliardi di euro per la produzione di idrogeno verde in Andalusia
Madrid
Verrà utilizzato anche per la decarbonizzazione dello shipping attraverso i porti di Algeciras e Huelva
Sbarcato a Savona un carico di grano proveniente dall'Ucraina
Savona
È il primo a giungere in Liguria dall'inizio del conflitto
I porti turchi chiuderanno il 2022 con un'ulteriore crescita del traffico delle merci
Ankara
Atteso un totale di 545 milioni di tonnellate rispetto ai 526 milioni dello scorso anno
Gara per la vendita della terza nave da crociera ordinata da Swan Hellenic a Helsinki Shipyard
Helsinki
È lunga 125,0 metri e larga 24,3 metri
Partnership della giapponese NYK e dell'indonesiana PIS incentrata sul trasporto marittimo di GNL
Tokyo
L'intesa include altri segmenti d'attività, tra cui le rinfuse petrolifere e le FSRU
Federlogistica, giù le mani del Ministero dei Beni culturali dalla blue economy
Roma
Merlo: non possono non generare grande preoccupazione le recenti dichiarazioni del sottosegretario Sgarbi
Aumento dei costi e concomitante riduzione dei traffici pongono sotto pressione i terminalisti portuali italiani
NÄCHSTE ABFAHRSTERMINE
Visual Sailing List
Abfahrt
Ankunft:
- Alphabetische Liste
- Nationen
- Geographische Lage
Dal porto di Rijeka è partito il primo servizio ferroviario regolare per il mercato austriaco
Rijeka
Avvio del treno blocco dall'Adriatic Gate Container Terminal
Nel terzo trimestre l'indice del fatturato dei servizi di trasporto e magazzinaggio ha registrato una crescita congiunturale del +3,9%
Roma
La variazione tendenziale è del +19,9%
Il Propeller Club di Salerno ha sviscerato le problematiche e le opportunità offerte dal cold ironing
Salerno
Il PNRR destina 700 milioni a 34 porti per l'elettrificazione delle banchine
Lloyd's Register ha ottenuto l'autorizzazione ad ispezionare il naviglio italiano adibito a viaggi nazionali
Londra
Il gruppo britannico potrà agire in qualità di ente tecnico ed organismo tecnico riconosciuto
Il BIMCO prevede che il trend di indebolimento del mercato dello shipping containerizzato si protrarrà nel 2023 e nel 2024
Bagsværd
I carrier, pur di riempire le navi, potrebbero innescare una spirale di discesa dei noli
Hupac incrementerà la frequenza del servizio intermodale Rotterdam-Pordenone
Chiasso
Salirà da tre a cinque rotazioni a settimana
Assarmatori, le tempistiche di applicazione dell'ETS per il trasporto marittimo, in particolare per le Autostrade del Mare, e per il trasporto stradale devono essere allineate
Roma
Messina: è necessario prevenire pericolosi, e potenzialmente irreversibili, fenomeni di trasferimento modale
MSC ha preso in consegna il proprio primo aereo cargo
Ginevra
Verrà impiegato tra Cina. USA, Messico ed Europa
La russa Uralchem sta realizzando un terminal portuale a Taman, in Crimea, per l'esportazione di ammoniaca
Mosca
Dovrebbe diventare operativo entro la fine del 2023
HÄFEN
Italienische Häfen:
Ancona Genua Ravenna
Augusta Gioia Tauro Salerno
Bari La Spezia Savona
Brindisi Livorno Taranto
Cagliari Neapel Trapani
Carrara Palermo Triest
Civitavecchia Piombino Venedig
Italienische Logistik-zentren: Liste Häfen der Welt: Landkarte
DATEN-BANK
ReedereienWerften
SpediteureSchiffs-ausrüster
agenturenGüterkraft-verkehrs-unternehmer
MEETINGS
Genova, workshop “Nuove energie ai porti”
Genova
Si terrà venerdì a Palazzo San Giorgio
Interporto di Nola, convegno su ZES e logistica
Nola
Si terrà il 3 novembre
››› Archiv
NACHRICHTENÜBERBLICK INHALTSVERZEICHNIS
S. Korean shipyards rank 2nd in new global orders in Nov.
(YONHAP News Agency)
Exclusive: India to offer incentives to boost shipbuilding industry - sources
(Reuters)
››› Nachrichtenüberblick Archiv
FORUM über Shipping
und Logistik
Relazione del presidente Daniele Rossi
Napoli, 30 settembre 2020
››› Archiv
- Via Raffaele Paolucci 17r/19r - 16129 Genua - ITALIEN
tel.: +39.010.2462122, fax: +39.010.2516768, e-mail
Umsatzsteuernummer: 03532950106
Registrazione Stampa 33/96 Tribunale di Genova
Verantwortlicher Direktor: Bruno Bellio
Jede Reproduktion, ohne die ausdrückliche Erlaubnis des Herausgebers, ist verboten
Suche in inforMARE Einführung
Feed RSS Werbeflächen

inforMARE in Pdf
Handy