testata inforMARE
Cerca
14. Juli 2024 - Jahr XXVIII
Unabhängige Zeitung zu Wirtschaft und Verkehrspolitik
04:21 GMT+2
LinnkedInTwitterFacebook


CENTRO ITALIANO STUDI CONTAINERSJAHR XVI - Anzahl 3/98 - MÄRZ 1998

Porti

Continua l'espansione dei porti iberici

Il decentramento dei porti iberici ha fatto un ulteriore passo avanti allorquando la prima camera del governo centrale recentemente ha approvato una nuova legge che consente il trasferimento da un giorno all'altro della gestione di 45 porti, raggruppati sotto 26 autorità portuali, sotto il controllo dei governi regionali.

La suddetta normativa ora verrà presentata dinanzi alla seconda camera e sembra certo che possa entrare in vigore entro Pasqua. Nel frattempo, il porto di Bilbao già usufruisce di una qual certa autonomia in ragione del maggiore livello di indipendenza del governo basco.

Ci si aspetta che la proprietà dei porti spagnoli venga conservata dall'ente statale Puertos del Estado. Le autorità portuali saranno altresì in grado di modificare le tariffe (esiste già una qualche facoltà in merito) ma dovranno ancora lavorare per tre anni entro un limite del 40% delle precedenti tariffe del Puertos del Estado, trascorsi i quali esiste una proposta di completa liberalizzazione.

Ai sensi della nuova regolamentazione, i porti dovranno autofinanziarsi e non potranno più fare affidamento su finanziamenti da parte del governo centrale, facilitazione quest'ultima che sarà definitivamente soppressa a partire dalla fine del 1999. Per la cronaca, nel 1997 sono stati messi a disposizione fondi per 450 milioni di dollari USA, la maggior parte dei quali sono andati ai cinque porti che movimentano la maggior parte del traffico containerizzato spagnolo (Algesiras, Barcellona, Bilbao, Las Palmas e Valencia).

Mentre è risaputo che Algesiras è il porto spagnolo più attivo (1,3 milioni di TEU nel 1996), seguito da Barcellona (767.236 TEU) e Valencia (705.000), rappresenta in qualche modo una sorpresa scoprire che il porto di Las Palmas, nelle Isole Canarie, attualmente è attestato in quarta posizione con 341.000 TEU, precedendo Bilbao che nel 1996 per la prima volta ha superato i 300.000 TEU facendone registrare 300.374.

Al momento attuale, Algesiras costituisce il solo porto iberico in grado di accogliere con scali frequenti le navi superpost-Panamax (che trasportano 6.000 TEU ed oltre, stivati in 18 file sul ponte) e sembra probabile che resti tale per molto tempo a venire.

Di conseguenza, le gru da impegnare sono all'ordine del giorno. Attualmente le unità a disposizione sono quattro, tutte realizzate dalla Noell, che operano fianco a fianco sia sul terminal Maersk che su quello adiacente ex Sea-Land, i quali ora agiscono virtualmente come uno solo alla luce della stretta collaborazione esistente tra le due compagnie di navigazione (la Sea-Land ancora gestisce il secondo terminal sulla base di un accordo con i suoi precedenti stivatori).

Il 90% circa della produzione complessiva di Algesiras è costituito da traffico di trasbordo originato dalla Maersk o dalla Sea-Land, e la dirigenza è alla ricerca di ulteriori carichi spagnoli di importazione ed esportazione. Potrebbe trattarsi di un compito difficile, date le distanze coinvolte da e per i principali centri industriali. Man mano che la Maersk immette in servizio un maggior numero di mega-navi - maggiori anche quanto a dimensioni - è senz'altro solamente una questione di tempo il fatto che la compagnia prenda seriamente in considerazione la prospettiva di impiegare navi feeder di capacità pari a - poniamo - 2.000 TEU tra Algesiras e l'Europa settentrionale.

L'attività di Barcellona ha riscosso molto successo negli ultimi anni (l'autorità portuale prevede 900.000 TEU per il 1997), dal momento che il porto continua a perseguire il proprio obiettivo di riuscire a diventare il porto principale del Sud Europa in termini di traffico containerizzato da/per il Sud-Est asiatico e l'Estremo Oriente. Non un obiettivo impossibile, forse, ma un obiettivo che sembra improbabile possa essere conseguito dato l'elevato livello di concorrenza.

Com'è ben noto, i due operatori terminalistici - il TCB (Terminal Contenedores Barcelona, pienamente operativo al Muelle Sur sin da gennaio) ed il Terminal Catalunya (che ha rilevato spazi dal precedente terminal presso il Principe Espanya che è adiacente al suo) - sono in disaccordo con l'autorità portuale e reciprocamente, nello sforzo di controllare i carichi containerizzati. Non è il caso qui di soffermarsi sui dettagli relativi a tale situazione, salvo dire che la questione non è stata ancora risolta.

L'autorità portuale, tuttavia, confida nella pronta risoluzione del problema. Essa afferma che l'ampliamento del TerCat non è ostacolata nonché di star pensando ad una qualche forma di compensazione per il TCB, possibilmente mettendogli a disposizione altro territorio.

Quale che sia l'esito della vicenda, entrambi i terminals stanno ottenendo notevoli risultati e traendo benefici da ulteriori investimenti. Il TCB ha inaugurato lo scorso dicembre un nuovo terminal ferroviario ed ora dispone di due gru a cavalletto bordo-costa Kone nonché di una nuova gru a cavalletto Paceco post-Panamax; quest'ultima costituisce l'unica unità in Spagna in grado di movimentare lungo una curva, con raggio di curvatura a terra pari a 25 metri. Con queste gru ed una profondità di 25 metri lungo-banchina, in grado di lavorare navi con pescaggio sino a 16 metri (questo terminal è più vicino all'ingresso della baia rispetto all'altro) il terminal TCB è pronto ad attirare le navi post-Panamax, anche se fino adesso non vi è riuscito.

Il Maritima Valenciana Terminal presso il Muelle Sur dovrebbe divenire operativo all'inizio dell'anno prossimo, allorquando l'operatore terminalistico in questione sposterà tutte le proprie attività dalle attuali localizzazioni presso il Muelle Levant ed il Muelle Norte. La capacità del nuovo terminal è prossima ad un milione di TEU/anno sui 200 ettari di territorio bonificato (rispetto alla precedente capacità di 600.000 TEU), tutte le sette gru a cavalletto sono di costruzione Paceco (comprese le quattro post-Panamax) e vi sono più di 16 metri di profondità lungo la banchina, che - una volta completata - sarà lunga 1.600 metri.

Nello sviluppo è compreso un nuovo terminal ferroviario che sarà controllato direttamente dalla Maritima Valenciana. Quest'ultima ritiene che il terminal rappresenterà un notevole vantaggio nel contesto dei propri sforzi per attirare il tonnellaggio post-Panamax, che già effettua scali occasionali.

Nel contempo, l'espansione verso ovest di Bilbao procede di buon passo. I lavori civili (bonifica, costruzione delle banchine e delle altre infrastrutture) del costo pari a 241 milioni di dollari USA dovrebbero essere completati a settembre dell'anno prossimo, raddoppiando l'area portuale containerizzata fino a tre milioni di metri quadrati. Gli appalti relativi alle operazioni terminalistiche dovrebbero essere indetti nel corso della prossima estate (a giugno o luglio) mentre le operazioni cominceranno all'inizio del 1999.

Sebbene le parti esterne abbiano già dimostrato notevole interesse, sembrerebbe opportuno che abbia la priorità uno dei tre operatori terminalistici già presenti (oppure - com'è possibile - una associazione collaborativa tra - poniamo - due di loro).

Al momento, MacAndrews, Vapores Suardiaz e TMB (Terminales Maritimas de Bilbao) sono estremamente carenti di spazio e riescono a lavorare efficientemente con difficoltà, sebbene la MacAndrews sia in grado di allargarsi ad una banchina adiacente alla propria, dotata di maggiore pescaggio (14 metri) rispetto a quella attualmente disponibile (9,5 metri). Essa ha in programma di farlo al più presto possibile entro il 1998. Sarà ordinata una nuova gru a cavalletto, probabilmente della Paceco, che ha realizzato tutto l'equipaggiamento già esistente della società (due gru a cavalletto e tre transtainers su rotaia).

Al momento è praticamente impossibile che la Suardiaz o la TMB possano allargarsi altrove, mentre con tutta probabilità non vale la pena di rimpiazzare parte dell'equipaggiamento obsoleto di entrambi i terminals. Nel nuovo sviluppo, l'80% del quale viene finanziato dal porto mentre altri fondi provengono dall'Unione Europea e dalla B.E.I., è compreso un nuovo terminal ferroviario.

Al contrario della Spagna, i porti del Portogallo permangono sotto il controllo dell'Autorità Porti, Navigazione e Trasporti Marittimi governativa, sebbene siano in corso iniziative finalizzate alla privatizzazione. Quest'anno l'autorità portuale ha stanziato 625 milioni di dollari USA per il miglioramento delle infrastrutture presso i porti minori quali Aveiro, Faro e Viana do Castelo. Viene promossa la specializzazione dei carichi e vengono indetti appalti presso operatori privati riguardo alla gestione dei terminals. Nessuno di tali porti movimenta contenitori, ma naturalmente Lisbona e Leixoes lo fanno. Complessivamente, sono stati messi a disposizione di questi ultimi due porti, nonché di Setubal e Sines, 268 milioni di dollari USA al fine di ottenere miglioramenti in genere e lo sviluppo degli accessi stradali e ferroviari.

Esistono ulteriori piani finalizzati allo sviluppo di Sines quale nodo primario, apparentemente al fine di competere con Algesiras, ma il suo pur verosimile successo è tutto da verificare. Situato a circa 65 miglia nautiche a sud di Lisbona, questo porto poco conosciuto è stato inaugurato nel 1978 per la movimentazione dei carichi alla rinfusa, specificamente petrolio, petrolchimici e carbone; la relativa produttività è pari a circa 22 tonnellate annue. I suoi grandi vantaggi sono rappresentati dallo specchio d'acqua riparato e dalla disponibilità di acque profonde; ciò ha dato luogo all'idea di un terminal container di capacità pari a più di 6.000 TEU. Lo scopo dichiarato è quello di attirarvi i traffici di linea tra gli U.S.A. e l'Estremo Oriente/Sud-Est asiatico che a Sines possono essere trasbordati alla volta di mercati quali il Nord Europa.

Nel frattempo - per tornare alla realtà - Lisbona e Leixoes continuano a movimentare la maggior parte del traffico containerizzato del Paese, avendo fatto registrare una produzione annua in TEU, rispettivamente, di 302.182 (è la prima volta che Lisbona supera i 300.000 TEU) e 202.182 unità da venti piedi. Le attività principali si concentrano attorno al Terminal Alcantara, condotto privatamente dalla Liscont, ed al Terminal Santa Apolonia, gestito dall'autorità portuale. In entrambi, vengono continuamente effettuati investimenti.

Qualcosa come 40 milioni di dollari USA verranno spesi nei prossimi sette anni per il Terminal Alcantara, allo scopo di ampliare la banchina da 300 a 640 metri e di migliorare l'accesso stradale e ferroviario. Circa il fatto che vengano installate o meno gru bordo-costa a cavalletto più grandi si possono solo ipotizzare congetture, dal momento che ve ne sono già due costruite dalla Mague (l'unico produttore portoghese di equipaggiamento di questo tipo) con una portata di 39,5 metri in grado di movimentare contenitori disposti su 15 file affiancate e che sembra improbabile che Lisbona (o anche Leixoes per gli stessi motivi ) possa riuscire ad attirare le mega-portacontainers. E' anche in procinto di partire un programma di dragaggio finalizzato al raggiungimento di una profondità di pescaggio pari a 13 metri di cui dovrebbero beneficiare entrambi i terminals. Allo scopo di realizzare il programma, è in corso una ricerca di finanziamento parziale presso l'Unione Europea. Esistono poi piani per ampliare il Terminal di Santa Apolonia al fine di far raggiungere all'area i 15,5 ettari.

Il terminal di Leixoes è attualmente suddiviso in due parti, la nord e la sud, gestite (e possedute) però unitamente dall'autorità portuale. Possono esservi accolte navi di pescaggio fino a 9 metri (a nord) e fino ad 11 metri (a sud) ed il porto sembra essersi rassegnato definitivamente a movimentare traffici a corto raggio e di raccordo. Al momento vi sono complessivamente tre gru a cavalletto Mague, che verranno completate da una quarta all'inizio del prossimo anno, con una portata di 30 metri. L'autorità portuale sta prendendo in considerazione l'ipotesi di concedere la gestione del terminal ad operatori privati, interamente o diviso in due ciascuno con un diverso operatore. In tal caso, com'è ovvio, ciascuna banchina avrebbe due gru a cavalletto.

Man mano che aumenta l'utilizzazione delle ferrovie per la movimentazione di contenitori, diventa sempre più necessario migliorare la rete. E' difficile specialmente l'accesso a terminals quali Bilbao, Lisbona e Leixoes a causa di limitazioni di spazio sulla banchina o nei suoi pressi ed a causa delle caratteristiche geografiche locali. I treni viaggiano direttamente tra la maggior parte dei terminals, i quali sono collegati a Madrid laddove esiste un centro di trasbordo per i boxes movimentati, ad esempio, da Bilbao alla Spagna meridionale.

L'accesso ferroviario al nuovo terminal di Bilbao dovrebbe essere assicurato da una galleria che attraversa la vicina montagna. Entrambi i terminals di Lisbona soffrono di carenza di spazio a causa della estrema vicinanza di strade pubbliche. All'Alcantara, ad esempio, vi è solamente un binario unico, che può essere utilizzato solo di notte perché la strada in cui sono impiantate le rotaie di giorno è costantemente molto trafficata. Anche così, il terminal afferma di movimentare annualmente 30.000 TEU (che rappresentano il 26% della produzione complessiva di quel terminal) da e per la Spagna ed il Portogallo. Esistono piani finalizzati alla realizzazione di un secondo binario, sovrastato da una gru a cavalletto, ma passerà un po' di tempo prima che si possa usufruirne realmente. La Liscont effettua un servizio ferroviario in proprio da e per Leixoes su base giornaliera, il quale lo scorso anno ha trasportato 14.500 TEU.

Un servizio bisettimanale da Barcellona a Lisbona e Leixoes (che trasporta annualmente 6.000 TEU per lo più per conto di navi che operano da e per l'Estremo Oriente) è stato recentemente integrato da un servizio bisettimanale da Madrid a Lisbona effettuato dalla TCC Sea-Train. Esistono programmi mirati ad ampliare un domani il servizio sino a Leixoes.

(da: ICHCA News and Cargo Today, febbraio/marzo 1998)

AB DER ERSTE SEITE
Die FMC blockiert das Inkrafttreten des Gemini Corporation zwischen Maersk und Hapag-Lloyd beim Handel mit den USA.
Washington
Es wäre automatisch am Montag wirksam geworden, aber die US-Agentur hat um weitere Informationen gebeten.
Im ersten Halbjahr 2024 ist der Frachtverkehr in den russischen Häfen um -3,1% gesunken.
Sankt Petersburg
Getrocknete Trockenfrüchte um 2,7% und getrocknete Schüttelfrüchte von -3,5%
Im Hafen von Klaipeda wird der Bau eines neuen Kreuzfahrers beginnen.
Klaipeda
Es wird erwartet, daß die Arbeiten dieses Jahr beginnen.
Der neue indische Transhipment Hafen eröffnet.
Der neue indische Transhipment Hafen eröffnet.
Thiruvananthapuram
Der Tiefwasserrinal von Vizhinjam wird von Adani Ports and Logistics verwaltet.
Im zweiten Quartal nahmen die Piraterie gegen Schiffe, aber nicht gegen die Gewalt gegen Seeleute ab.
Im zweiten Quartal nahmen die Piraterie gegen Schiffe, aber nicht gegen die Gewalt gegen Seeleute ab.
London/Kuala Lumpur
Beprangerte 27 Angriffe auf die 38 im April-Juni 2023
Unterzeichnete Vereinbarung über die Verlängerung des Ccnl-Übereinkommens der Armatischen Industrie
Rom
Durchschnittliche Zunahme des Mittelwertes (Nostrom) von 202 EUR
Global Ports Holdings akzeptiert das Übernahmeangebot des Mehrheitsaktionärs GIH.
London
Der Vorschlag beinhaltet auch das Delisting der Gesellschaft.
Das AdMP des Westens Sizilien schüttelt den Hafen von Schachbrand in seine Zuständigkeit.
Schütte
Die kommunale Verwaltung kündigt die nächste Unterzeichnung des Übergabeprotokolls zwischen dem Deman Marittimo und dem AdSP an.
A Netz Ferroviaria Italiana, Management der letzten Eisenbahnwelle im Hafen von Gioia Tauro
Gioia Tauro
Unterzeichnet die Einräumung von 15 Jahren
Das Parlament in Hamburg hat in erster Lesung die Vereinbarung über die Aufnahme von MSC in das Hauptkapital von HHLA gebilligt.
Hurg
71 Ja-Stimmen und 34 Gegenstimmen
In der ersten Hälfte des Jahres 2024 erhöhte sich der Frachtverkehr in den türkischen Häfen um +3,2%.
Ankara
Im zweiten Quartal sind die Mengen mit Italien nach sieben vierteljährlichen rückläufigen Perioden wieder aufgewachsen.
NovaAlgoma ordnet das größte Zementschiff der Welt an.
Lugano
Im Rahmen der Zhejiang Xinle Shipbuilding wird eine Bruttorotation von 38.000 t durchgeführt.
Appell der Shipping-Industrie für die Änderung von Carbon Intensity Indicator
London
Unnatürliche Mängel-erklären sechs Assoziationen-kollidiieren mit dem gemeinsamen Ziel der Reduzierung der Treibhausgasemissionen im Seeverkehr.
Japanisch Oriental Land Co. tritt in den Kreuzfahrtsektor ein und bestellte ein Schiff in Meyer Werft.
Japanisch Oriental Land Co. tritt in den Kreuzfahrtsektor ein und bestellte ein Schiff in Meyer Werft.
Papenburg/Urayasu
Er wird die Kreuzfahrten von Tokio im Rahmen einer Vereinbarung mit Disney unterminieren.
CMA CGM-Pasqal für die Einführung von Quantum Computing-Technologien in Shipping und Logistik
Die Kommission hat die von Italien gewährten Beihilfen für die Seeverkehrsdienste von Caremar genehmigt.
Brüssel
Abschluss der gründlichen Untersuchung der Unternehmen der ehemaligen Tirrenia-Gruppe
Royal Boskalis wird die gesamte Kontrolle über Smit Lamnalco übernehmen.
Papendrecht
Vereinbarung, 50% des Kapitals von der saudischen Gruppe Rezayat zu kaufen
Im vergangenen Jahr gingen die transmodalen Eingänge von Italien nach und nach erheblich zurück.
Brüssel
Eingesenkte Reduktionen von -8,8% und -13,1%
Fast total-betont Filt, Fit und Uilt-an den Tagen des Streiks der Hafenarbeiter
Genua/Rom
Eine angemessene Reaktion in Bezug auf Löhne und Gehälter wird erwartet.
Zurzeit sind 90% der Schiffe im Hafen von Singapur nicht scheduliert.
Singapur
Die Auswirkungen der Krise im Roten Meer-hat Herr Hon Weng erklärt-könnte durch die nächste Erhöhung der Containervolumina noch verschlimmert werden.
Le Aziende informano
ABB completa l'acquisizione del business di routing meteorologico di DTN per la navigazione
La transazione è stata completata oggi, in seguito a un precedente annuncio di accordo con il gruppo globale di dati e analisi DTN
Porto Marghera, öffnete den Beginn der Arbeiten am neuen Terminal-Montesyndial-Container.
Porto Marghera, öffnete den Beginn der Arbeiten am neuen Terminal-Montesyndial-Container.
Venedig
Von Blasio: Es ist eine der wichtigsten Infrastrukturarbeiten, die für die Venetien und das produktive Gefüge im Nordosten erwartet werden.
Die Verringerung des Seeverkehrs auf dem Panama-Kanal ist zu erwarten.
Balboa
In den ersten fünf Monaten des 2024 wurden die Transit von Schiffen mit hohem Fangeinkauf 3.706 (-30,4%) durchgeführt.
Hafenzugeständnisse, die Finanzpläne der Finanzwirtschaft müssen auf der Grundlage eines vom ART ausgearbeiteten Formats erstellt werden.
Der Staatsrat hat den Einsatz von Co. Na.Te akzeptiert. Vergleiche mit dem AdSP von Neapel für Baggerverfälle
Fortsetzung des spürbaren Wachstums des Verkehrs im Hafen von Bremen/Bremerhaven
Bremen
Die Realze wird von den Containern gezogen.
Maersk Supply Service wird von der norwegischen DOF-Gruppe übernommen
Storebø/Kongens Lyngby
Werttransaktion in Höhe von mehr als 1,1 Milliarden Dollar
Reeder hat keinen Zweifel: Der LNG-Brennstoff ist der Brennstoff für die Entkarbonisierung des Shipping.
Rom
Ein Katalog alternativer Kraftstoffe, die in jedem Eingrat verfügbar sind-weist Messina auf-ist nicht auf die italienischen Häfen anwendbar.
Die US Federal Maritime Commission beobachtet die HMM.
Washington
Das südkoreanische Unternehmen wurde in die Liste der "Controlled Karriers" aufgenommen.
Aufgliederung von 41 Mio. EUR zur Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit der italienischen Häfen
Rom
Mittel zur Verbesserung der Effizienz des Bahnverkehrs und des Schienenverkehrs innerhalb der Treppenschale
Maersk wird von der Ausschreibung zurückziehen, um die Deutsche Datenbank Schenker zu erwerben.
Kopenhagen
Clerc: "Problembereiche im Hinblick auf eine Integration" erkannt
Die Bestimmungen über die Kennzeichnungstafeln für Neufahrzeuge laufen Gefahr, die Tätigkeit der Hafenunternehmen zu beeinträchtigen.
Genua
Assiterminal und ANCIP berücksichtigen die im Rahmen der Hafeneinsätze erwirtschafteten Probleme nicht.
Die dänische Regierung hat eine Arbeitsgruppe eingesetzt, um sicherzustellen, dass die nationale Shipping-Industrie weiterhin führend ist.
Kopenhagen
Die Häfen von Los Angeles und Long Beach investieren, um Nachladestationen für elektrische Lastkraftwagen zu erhalten.
Los Angeles
25 Millionen Dollar im Rahmen des Clean Air Action Plan.
Attica chartert zwei neue Ro-Pax-Schiffe, die 2027 auf den Strecken zwischen Italien und Griechenland einführt.
Athen
Vereinbarung mit der schwedischen Stena RoRo mit Einnahmeoptionen für Einheiten
Der Hafen von Los Angeles wird seine Kapazität im Segment der Kreuzfahrten stärken.
Los Angeles
Aufruf zur Einreichung von Vorschlägen für ein neues Terminal und für die Umstrukturierung des World Cruise Center
Im Mai stieg der Güterverkehr in den Seehäfen der VR China um +3,5%.
Im Mai stieg der Güterverkehr in den Seehäfen der VR China um +3,5%.
Peking
Die einzigen Container sind um +8,2% gestiegen.
Crystal Commissiona a Fincantieri zwei neue Kreuzfahrtschiffe der oberen Gamma-und der letzten Generation
Crystal Commissiona a Fincantieri zwei neue Kreuzfahrtschiffe der oberen Gamma-und der letzten Generation
München/Trieste
Die Vereinbarung enthält eine Option für ein drittes Laufwerk.
Gianluca Croce ist der neue Präsident von Assagenten.
Genua
Gianluca Croce ist der neue Präsident von Assagenten.
Aldo Negri, Roberto De Marchi, Carolina Villa und Mauritius Gozzi, wurden ernannt.
Paolo Pessina wird der neue Präsident der Federagenten sein.
Rom
Paolo Pessina wird der neue Präsident der Federagenten sein.
Der Zeugenübergang wird am 25. Oktober stattfinden, als Alexandro Santi seine Amtszeit beendet.
Am 1. Juli wird die erste Version von Sardinia Port Community System in Betrieb treten.
Cagliari
Die neue Telematik-Plattform wurde heute in Cagliari vorgestellt.
Die Huthis nahmen zwei weitere Portale der MSC ins Visier.
Portsmouth/Tampa
Die Schiffe haben ihre Reise regelmäßig fortgesetzt.
Umschaltung von 63,4 Mio. Somec im Segment der Kreuzfahrtschiffe
San Vendemiano
Es handelt sich um Einheiten, die für Regent Seven Seas Cruises, Oceania Cruises und Disney Cruise Line bestimmt sind.
Marsa Maroc wird den Terminal Terminal Osten des neuen Hafens von Nador West Med verwalten.
Marsa Maroc wird den Terminal Terminal Osten des neuen Hafens von Nador West Med verwalten.
Casablanca
Es wird eine jährliche Verkehrskapazität von 3,4 Mio. EUR pro Jahr haben.
R-Logitech kommt aus Europa und wird durch einen neuen Aktionär mit privatem Mehrheitsanteilseigner ersetzt.
Kallo
Die Investmentgesellschaften PMV und SFPIM haben ihre Quoten vorübergehend erhöht.
Hapag-Lloyd arbeitet mit ZeroNorth für den Energieinstieg in der eigenen Flotte zusammen.
Kopenhagen
Digitale Lösung für die Versorgung mit Fuel und die Planung von Bunkern
Im Quartal Februar-Mai hat Carnival die Einnahmen und die Anzahl der Passagieren erfasst.
Im Quartal Februar-Mai hat Carnival die Einnahmen und die Anzahl der Passagieren erfasst.
Miami
Die Kreuzfahrergruppe rechnet mit einem starken Wachstum im Jahr 2025.
Im ersten Quartal dieses Jahres erhöhte sich der Frachtverkehr in den rumänischen Häfen um +16,1%.
Bukarest
Starken Rückgang der Ladung von und nach Italien
Paolo d' Amico wurde bestätigt durch den Präsidenten des Italienischen Registers
Genua
Erneuerung des Mandats für das Viertausend-Jahr 2024-2027
Hamburg Commercial Bank erwarb das Portfolio im Segment der NIBC-Marinebredite.
Hamburg/Den Haag
Er hat einen Wert von 992 Millionen Dollar.
In den ersten drei Monaten des 2024 stieg der Containerverkehr in den deutschen Häfen um +5,2%.
Wiesbaden
Das Gesamtvolumen der Waren verringerte sich um -1,1%.
US-Sekretär für die Übernahme von Philly Shipyard durch die Hanwha
US-Sekretär für die Übernahme von Philly Shipyard durch die Hanwha
Washington
Es ist der erste koreanische Schiffbauhersteller, der an den amerikanischen Küsten angelandet ist und-Sie haben gesagt-ich bin sicher, es wird nicht der letzte sein
ALS Customs Services hat die italienische Battaglino Customs Services erworben.
Hilden
Das Unternehmen in Mailand hat 79 Beschäftigte.
Genehmigt der Haushalt 2023 Interport Campano
Nola
Confermati Alfredo Gaetani (Vorsitzender) und Claudio Ricci (Geschäftsführender Direktor)
Die dänische Gruppe SGL kauft die brasilianische Blue Logistics Brasil
Hvidovre
Vereinbarung zur Übernahme des gesamten Gesellschaftskapitals
Saipem, für Offshore-Aktivitäten in Aserbaijan
Mailand
Task-Programm in den Gewässern des Kaspischen Meeres
99,2% der Kapitalerhöhung von 400 Millionen Fincantieri abgeschrieben.
Rom
Der Mehrheitsaktionär CDP Equity hat neue Aktien in Höhe von 285,8 Mio. EUR unterzeichnet.
Am 17. Juli findet in Rom die öffentliche Versammlung von Assiterminal statt.
Rom
Messina (Reeder): mit der Erneuerung des Industriezweiges der armatorienischen Industrie, die auf die Bedürfnisse der Arbeitnehmer reagieren
Das Gewürz-Container-Terminal beginnt mit den Treps der Portefächer von 21.000 teu OOCL.
La Spezia
Eröffnung der Onshore Power Supply-Anlage des Hafens von La Valletta
Floriana/Genf
Jeden Mittwoch wird "MSC World Europe" mit dem Stromnetz des Aussterns verbunden werden.
PSA, Maßnahmen zur Eindämmung der Überlastung des Hafens von Singapur sind erfolgreich
Singapur
In den letzten Monaten hat sich unter anderem die Notwendigkeit erhöht, die Container mehrfach zu versenden.
Vorlage des Nationalen Berichts über die Ökonomie des Meeres
Rom
Der Sektor erzeugt einen direkten Mehrwert in Höhe von 64,6 Mrd. EUR.
Auf der Baustelle von Ancona wird der Bau des Kreuzfahrtschiffs Four Seasons I
Triest
Fincantieri wird sie bis Ende 2025 ausliefern.
Hapag-Lloyd kündigt die vorläufigen Ergebnisse des ersten Halbjahres an.
Hurg
Das Unternehmen ist der Ansicht, dass die zweite Hälfte des Jahres 2024 besser sein wird als die vorhergegangenen Wartezeiten.
Im Mai ging der Frachtverkehr im Hafen von Ravenna um -3,0% zurück.
Ravenna
Verringerung des Monats Juni um -3,3%
Wirtschaftliche und finanzielle Analyse von Fedespedi der containergestützten Schifffahrtsunternehmen
Mailand
Gitter des neuen ultra-Luxus-Megayacht-Luxus für Aman at Sea
Genua
Cerimonia an der Werft in St. Giorgio di Nogaro von T. Mariotti
Danaos bestätigt die Ordnung in China für fünf neue Containerschiffe.
Athen
Vier haben eine Kapazität von 9.200 teu und einer von 8.258 teu.
In Barcelona ist der erste Containerterminal des Mittelmeers mit Elektrifiziertem Banker
Barcelona
Am Freitag der Eröffnung des Onshore Power Supply-Implantationsbetriebs von Hutchison Ports BEST
Die Zunahme der Einnahmen aus den taiwanesischen Evergreen und Yang Ming
Taipei/Kepen
YML bestellt 9.100 neue Container.
Erwünscht in Gioia Tauro das Kai, das den Schiffsreparierpol aufnehmen wird
Gioia Tauro
Agostinelli: In diesem Jahr wird der Containerverkehr in Häfen die vier Millionen Teu aufziehen.
Die chinesische Gruppe Henle baut eine Werft auf der Insel Changxing.
Dalian
Investitionen in Höhe von 1,3 Mrd. USD
SFL Corporation erneuert mit Maersk die Vermietung von vier Containerschiffen
Hamilton
Die Kapazität der Schiffe wird von 8.700 auf 9.500 teu erhöht.
Prysmian, Rekordanbausätze in Ultra-Tiefsee
Mailand
Test für die Installation von -2.150 m
Deutsche Rhenus erwarb 15% der Franzosen C Chez Vous.
Holzwickede
Spezialisiert sich auf die Lieferung von Waren mit einem Gewicht von mehr als 30 kg
Astilleros Armon übergab die Fähre Dual-fuel. Margarita Salas in der Baleària
Dénia
Kann mit verflüssigtem Erdgas betrieben werden
Die Cosulich-Brüder bestellen zwei neue Chemical Bunkering Tankers.
Genua
Im ersten Halbjahr 2026 werden sie abgestellt.
Lineage kauft den Lieferantenlieferanten von Eurofrigor-Kühlhäusern
Amsterdam
Mit einer Kühlzellenstruktur von mehr als 24.000 Quadratmetern nach dem Vertrag über den Weltkrieg
Die Werften in Ancona das Kreuzfahrtschiff Viking Vesta
Los Angeles
Mitte 2025 wird sie an die amerikanische Viking geliefert.
Die konstruktive Phase des Anti-Hafen-Hafens in Porto Torres
Cagliari
Verneint an ein Kollegium-Kollegium die Frage der höheren Kosten der Oper
Die Wimpern der neuen Ro-Pax wurde in China besucht. GNV Virgo
Genua
Es wird das erste Schiff der GNV-Flotte sein, das mit Flüssiggas versorgt wird.
NÄCHSTE ABFAHRSTERMINE
Visual Sailing List
Abfahrt
Ankunft:
- Alphabetische Liste
- Nationen
- Geographische Lage
In Genua ist der Internationale Tag der Hilfsmittel für die Seeschiffahrt
Genua
Am 22. August wird die IALA den rechtlichen Status der zwischenstaatlichen Organisation übernehmen.
SFL Corporation bestellt den Bau von fünf Containerschiffen von 16.800 teu.
Hamilton
Wertung des Werts einer Milliarde Dollar an der New Times Shipbuilding
Im Jahr 2023 verzeichnete Cosulich finanzielle Leistung, die nur für die Rekordzahlen des 2022-
Genua
OMT (Accelleron) erfasst die OMC2
Rivoli
Das Unternehmen erzeugt Hochpräzisionskraftstoffe für Marine-, Tonnage-und Eisenbahnmotoren.
Im letzten Jahr ist der Güterverkehr in den holländischen Häfen um 7,6% gesunken.
Den Haag
Verringerung der Volumina in allen wichtigen Söldnergruppen
Chantier Naval de Marseille modernisiert zwei weitere Kreuzfahrtschiffe von AIDA Cruises
Rostock
Sie sind Teil der Klasse "Sphinx".
Die Genovese De Wave hat Inoxking erworben.
Genua
Das Unternehmen erzeugt Möbel aus Stahl und Kältesysteme für die Schifffahrtsindustrie.
Der Rückgang des Containerverkehrs im Hafen von Piräus wird fortgesetzt.
Hongkong
Insgesamt wurden die von den Netzwerken des Netzwerks COSCO Shipping Ports umgeriegenen Mengen erhöht.
MSC erhält 97,71% des Kapitals der Gram Car Carriers.
Oslo
Der Erwerb der übrigen Aktien in den nächsten Tagen
Hapag-Lloyd kipst seine eigene Terminalisierungsabteilung ein.
Hurg
In Hanseatic Global Terminals sind 20 Container-Terminals in 11 Ländern unterstanüt.
ADNOC Logistics & Services bestellen in Korea 8-10 neue Schiffe für flüssiges Erdgas
Abu Dhabi
Sie werden von Samsung Heavy Industries und Hanwha Ocean gebaut.
Kombiverkehr ist alarmiert für die Reduzierung der Cargo-Dienste für den intermodalen Verkehr
Frankfurt am Main
Das Unternehmen sucht nach alternativen Partnern.
MSC bereit zum Erwerb von 15% der ADR in der Flughafen Genua
Genua
Die armatische Gruppe hat einen verbindlichen Vorschlag für den Kauf vorgelegt.
Fincantieri baut ein viertes NFS-Unterseeboot für die italienische Marine Italieniana auf.
Triest
Erläuterung des Werts von 500 Mio. EUR
Vier wichtige kritische Bereiche im Hinblick auf das Inkrafttreten der FuelEU-Maritime-Verordnung
Rom
Workshop zum Thema "Fitness-Gruppe"
Technischer Bausektor für die vier Ro-Px-Schiffe von GNV, die in China gebaut werden
Genua
Die "GNV Orion" von 52.000 t BRT wird im Sommer 2025 in die Auslieferung übergeht.
Reeder hat seine Struktur gestärkt.
Rom
Aufnahme von Simone Parekte, Mattia Canevari und Cesare Crocini
Die japanische MOL erwirbt 25% der tansanischen Logistikgesellschaft Alistair Group.
Tokyo
Hafen von Ravenna, mehr als vier Millionen Euro für neue, weniger umweltbelastungsartige Mittel
Ravenna
Bando für die Ersetzung der derzeit in Kais tätigen Mittel
Rosetti Marino, neu für EPC Offshore-Aktivitäten im Wert von über 400 Millionen Euro
Ravenna
Vorbereitung der Mäuse der Gaserzeugungsplattform, die vor der libyschen Küste installiert werden soll
FedEx-Gewinne werden zum Wachstum der FedEx-Kuriereinnahmen zurückkehren.
Memphis
In den kommenden Monaten wird eine Fortsetzung des derzeitigen positiven Trends erwartet.
Assessers analysiert die Auswirkungen auf den maritimen Handel in geopolitischen Krisen.
Genua
Am 9. Juli wird Adria Ferries eine neue Fährverbindung zwischen Italien und Montenegro eröffnen.
Ancona
Zwischen den Häfen von Ancona und Bar Biskimanal
Ferrovie des Staates und Eni setzt die Zusammenarbeit im Bereich der alternativen Kraftstoffe fort.
Rom
Mitsui O.S.K. Lines wird 72% des Kapitals von Gearbulk haben.
Tokyo
Sie wird eine weitere 23% von Halberton Holding (Familie Jebsen) erwerben.
Die Gruppe "Junge Bewaffnete" der "Confitarma" ist die italienische Website ItalianSeafarers.
Rom
Präsentiert die von den Unternehmen und den ITS-Stiftungen angebotenen Ausbildungsmöglichkeiten
Im Jahr 2023 haben sich die Passagiere auf den MSC-Schiffen fast verdoppelt.
Genf
Im August wurde auch die Tätigkeit von Exbedauert Journeys eingeleitet.
Der Fonds EQT Infrastructure VI kauft die Cold Logistics-Constellation
Stockholm/London
Besitzt und betreibt 26 Kühlhäuser in Westeuropa und Skandinavien
UPS verkauft Logistikunternehmen Coyote Logistics an RXO über eine Milliarde Dollar
Charlotte/Atlanta
Im Jahr 2023 führte der abgegebene Vermögenswert zu einem Umsatz von 3,2 Mrd. USD.
CMA CGM umstrukturiert Dienstleistungen im Mittelmeer
Marseille
Veränderungen bei den Euronaf-und TMX-Linien 2, die mehrere italienische Häfen erwärmen
Der einzige Ausblick auf den Hafen von La Spezia ist der von Santo Stefano Magra.
La Spezia
Das betonten die Spediteure, maritime Offiziere und Zollbeamte, die Nein zur Hypothese anderer Korridore sagen.
Guerrieri (AdSP Livorno): Das Terminal TDT muss seine eigene Markteinführung behalten.
Livorno
Wir erwarten von Grimaldi-es spezifiziert-Entwicklungspläne, um ein echtes Wachstum des containerisierten Handels zu fördern.
HÄFEN
Italienische Häfen:
Ancona Genua Ravenna
Augusta Gioia Tauro Salerno
Bari La Spezia Savona
Brindisi Livorno Taranto
Cagliari Neapel Trapani
Carrara Palermo Triest
Civitavecchia Piombino Venedig
Italienische Logistik-zentren: Liste Häfen der Welt: Landkarte
DATEN-BANK
ReedereienWerften
SpediteureSchiffs-ausrüster
agenturenGüterkraft-verkehrs-unternehmer
MEETINGS
Am 17. Juli findet in Rom die öffentliche Versammlung von Assiterminal statt.
Rom
Messina (Reeder): mit der Erneuerung des Industriezweiges der armatorienischen Industrie, die auf die Bedürfnisse der Arbeitnehmer reagieren
Am 25. Juni findet in Genua die Hauptversammlung von Assents statt.
Genua
Das Ereignis mit dem Titel "Mari Unbesorgt". Rotte und Konflikte: die Unbekannte des Menschenhandels. "
››› Archiv
NACHRICHTENÜBERBLICK INHALTSVERZEICHNIS
Samsung, HMM clash in US over shipping rates
(The Korea Times)
Houthis Mount Biggest Month of Attacks on Ships This Year
(Bloomberg)
››› Nachrichtenüberblick Archiv
FORUM über Shipping
und Logistik
Relazione del presidente Stefano Messina
Roma, 2 luglio 2024
››› Archiv
Emanuele Grimaldi wurde zum Präsidenten des International Chamber of Shipping wiedergewählt
Emanuele Grimaldi wurde zum Präsidenten des International Chamber of Shipping wiedergewählt
Montreal
Bestätigt für eine weitere Amtszeit von zwei Jahren
Lorenzo Giacobbe ist der neue Vorsitzende der Gruppe "Junge Assisten"
Genua
Sie wird von den Vizepräsidenten Pietro Abbona und Andrea Pompeji nebeneinander unterstützt.
Die Häfen von Triest und Monfalcone sind mit den Häfen von Cartagena, Riga und North Sea Port verbündet.
Triest
Bericht über die Arbeit in den Liguren
Genua
Es wurde von der Akademie Akademie Italiana von der Marine Marine durchgeführt.
Intermodaler Transport von Beton-Vorgebäuden aus der Toskana auf Sardinien
Grube
Zusammenarbeit zwischen der Baraclit-Gruppe, dem Polo Logistik der FS-Gruppe und der Gruppe 'Grole'
Fortsetzung des Wachstums des containerisierten Verkehrs von Transhipment in den Häfen von Algeciras und Valencia
Algeciras/Valencia
Im Mai wurden die Umschlagsbehältnisse um +8,4% und +12,0% erhöht.
Kombiverkehr, 2025 wird in Deutschland die Kosten für die Nutzung der Eisenbahnstrecken für den Güterverkehr verdoppeln.
Frankfurt am Main
Krebs: Im schlimmsten Fall werden wir den Verkehr stoppen.
88 Unternehmen, die mit Assiterminal assoziierte Unternehmen assoziieren
Genua
Beitritt von sieben neuen Unternehmen
Bruder Cosulich hat die Genovese "Schiavetti Enzo" erworben.
Genua
Opera im Bereich der Herstellung und des Verkaufs von Hardwareprodukten für den Schiffbau und die Nautische Industrie
Wahrscheinlichkeit des Überhungens der Mauer Tutor von Huthis angegriffen
Portsmouth
Meldung über die Sichtung von Trümmen und von Öl-und Ölkämpen
Der Rat der Europäischen Union stimmt seiner Position zu der neuen Verordnung über die Europäische Agentur für die Sicherheit Marittima zu.
Brüssel
Adoptiert auch den allgemeinen Ansatz zur Verordnung über die Nutzung der Kapazität der Eisenbahninfrastruktur
- Via Raffaele Paolucci 17r/19r - 16129 Genua - ITALIEN
tel.: +39.010.2462122, fax: +39.010.2516768, e-mail
Umsatzsteuernummer: 03532950106
Registrazione Stampa 33/96 Tribunale di Genova
Verantwortlicher Direktor: Bruno Bellio
Jede Reproduktion, ohne die ausdrückliche Erlaubnis des Herausgebers, ist verboten
Suche in inforMARE Einführung
Feed RSS Werbeflächen

inforMARE in Pdf
Handy