testata inforMARE

20. Mai 2022 Der tägliche On-Line-Service für Unternehmer des Transportwesens 13:11 GMT+2



12 Mai 2022

Diese Seite wurde automatisch übersetzt von
Originaltexte
Die HHLA verzeichnete ein Plus von +3,7% im Verkehr der Container, die von Terminals aus umgeschlagen werden

Umsatz steigt um +10,7%

Im ersten Quartal 2022 werden die Hafenterminals der deutschen Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) wickelte den Verkehr ab von Containern in Höhe von 1,74 Millionen TEU, mit einem Anstieg von +3,7 % gegenüber dem Vorjahresquartal und mit Rückgängen -3,1% bzw. -6,7% auf die entsprechenden Quartale von 2020 und 2019. Darüber hinaus hat das Unternehmen im intermodalen Sektor belebte 431 Tausend TEU, mit einem Anstieg von +3,1%, +14,0% und +8,3% gegenüber den ersten Quartalen 2021, 2020 und 2019.

In den ersten drei Monaten dieses Jahres verzeichnete die HHLA zu gleichen Teilen Umsätze auf 386,2 Millionen Euro, mit einem Plus von +10,7% gegenüber dem gleichen Zeitraum 2021. EBITDA betrug 96,6 Mio. Euro (+9,3%), operatives Ergebnis bei 53,7 Millionen Euro (+15,9%) und Ergebnis nach Steuern bei 30,9 Mio. Euro (+9,7%).






Inhaltsverzeichnis Erste Seite Nachrichten

- Via Raffaele Paolucci 17r/19r - 16129 Genua - ITALIEN
tel.: +39.010.2462122, fax: +39.010.2516768, e-mail