testata inforMARE
3. Februar 2023 - Jahr XXVII
Unabhängige Zeitung zu Wirtschaft und Verkehrspolitik
21:27 GMT+1
LinnkedInTwitterFacebook
FORUM über Shipping
und Logistik



INTERNAL MARKET ISSUES

STOWAWAYS IN EUROPEAN TRANSPORT

An ongoing problem

The problem of illegal immigration and stowaways in European transport is unlikely to diminish in the near future. While the solution to the problem should come from an efficient grip on illegal human trafficking by international criminal gangs, carriers' liability is increasingly used as a tool to fight against this phenomenon.

The shipping industry has done its utmost to prevent the boarding of stowaways on their vessels through enhanced and sophisticated controls in terminals and on board of their vessels before sailing. Notwithstanding these efforts and the high costs involved, shipowners are often penalised if stowaways nevertheless succeed in hiding on board and are found at their intended destination.

This situation is unacceptable. Indeed, it is in the first instance the responsibility of the national authorities (police, customs, legal authorities, etc.) to ensure that illegal immigrants do not enter at EU borders.

Whilst shipowners are committed to playing their full part, carriers' liability should be proportionate and the principle of fair play should be respected. The ECSA passenger ferry operators have this issue high on their agenda and look forward to a Workshop, organised by the transport industry, in Brussels on 30 November in co-operation with the Commission services and the relevant Authorities of Member States, where this sensitive issue will be discussed. Hopefully, Codes of Conduct and co-operation with the Authorities can be developed, thereby abolishing undue penalties.

ECSA also strongly supports the work carried out within the Facilitation Committee of IMO. The Committee is expected to adopt a number of changes to the Facilitation Convention in January 2002 which are likely to contribute to the strengthening of the provisions relating to the handling of stowaways by Governments.



POST DUTY FREE REGIME

Practical solutions emerging

Over the last year ECSA has continued to draw the attention of Member States and the Commission to the practical problems facing European ferry companies in the arrangements for duty paid sales to travellers making intra EU journeys following the abolition of duty free sales in July 1999. The obligation under the current arrangements to close shops for part of the journey has caused significant difficulties to operators, particularly those on the short sea cross-channel routes between France and the UK. The need to tackle such problems is important in light of the undoubted adverse economic and social consequences experienced by ferry companies and their employees as a result of abolition.

While ECSA would hope that the Commission and Member States will review the existing legislation in the longer term in order to establish a favourable EU wide regime for mobile operators, there has been welcome practical progress in recent months. In particular, in March the UK Government published a series of recommendations to improve the practical arrangements following a Post Implementation Review in which industry was extensively consulted. Involving a series of bilateral agreements with Member States, it is envisaged that the initiative should result in significant improvements in facilitating duty paid sales on board ships on many intra EU routes.



»  I N D E X  «


›››Archiv
AB DER ERSTE SEITE
Acht Interessenbekundungen für die Privatisierung des griechischen Hafens von Volos
Acht Interessenbekundungen für die Privatisierung des griechischen Hafens von Volos
Athen
Zum Verkauf: 67% des Kapitals der Hafenbehörde
Es wäre die Vereinbarung, mit der MSC in die Hauptstadt von Boluda Towage einsteigen würde.
Es wäre die Vereinbarung, mit der MSC in die Hauptstadt von Boluda Towage einsteigen würde.
Mailand
Die Vereinbarung hätte einen Wert von 1,5 Milliarden Euro.
Ancona-Werft in der Werft von der Fincantieri das Luxusschiff-Schiff Seven Seas Grandeur
Ancona
Der nächste November wird ausgeliefert.
Im Januar Datensätze über den Wert der Transitrechte für Schiffe im Suezkanal
Ismailia
Im Januar Datensätze über den Wert der Transitrechte für Schiffe im Suezkanal
Der ägyptische Wasserweg wurde von 2.155 Schiffen überquert (+ 21,5%).
Zuschlag zum Wettbewerb für die Errichtung des neuen Passagierterminals in Bari
Bari
Wird in weniger als zwei Jahren abgeschlossen
Im vierten Quartal des Jahres 2022 sank der Frachtverkehr im Hafen von Bremen um 12,7%.
Bremen
Im gesamten Jahr ging der Rückgang um -8,2% zurück.
Veröffentlicht die Ausschreibung für die Elektrifizierung der Häfen von Messina, Reggio Calabria und Milazzo
Messina
Der Betrag der Arbeiten beträgt 23,2 Mio. EUR.
USB verkündet eine nationale Mitbewohner in Häfen
Neue jährliche Verkehrsdatensätze für chinesische Häfen
Neue jährliche Verkehrsdatensätze für chinesische Häfen
Peking
Im Zeitraum Oktober bis Dezember des Jahres 2022 wurde der neue vierteljährliche historische Datensatz erstellt.
Die deutsche Regierung hat die Erweiterung des Straßennetzes zur Bewältigung des geplanten Anstiegs der Güterbeförderung geplant.
Der Hafen von Palermo schafft einen neuen historischen Datensatz für den Güterverkehr.
Der Hafen von Palermo schafft einen neuen historischen Datensatz für den Güterverkehr.
Palermo
Der Anteil der verladenen Fahrgäste am Grund der Pandemie ist zu verwertet.
Erzwungene Ausflechung der finanziellen Ergebnisse für ONE
Erzwungene Ausflechung der finanziellen Ergebnisse für ONE
Singapur
Im Zeitraum Oktober bis Dezember ist der Umsatz um -24,9% gesunken.
DP World hat die Ausschreibung für den Betrieb eines Endcontainers im Hafen von Deendayal (Kandla) vergeben.
Gandhidham
Joint Venture Drydocks World-Aker Solutions zur Modernisierung von FPSO-Einheiten
Marfret erhöht die Frequenz des Direktionsdienstes Italien-Ägypten
Genua
Ein zweites Schiff
Cargotec und Konecranes zeichnen neue Datensätze für jährliche und vierteljährliche Erlöse auf.
Helsinki/Hyvinkää
Im Jahr 2022 erhöhte sich der Wert der neuen von den beiden Gruppen erworbenen Aufträge um +9,8% bzw. +23,7%.
Im Jahr 2022 wuchs der Wert der neuen von ABB erworbenen Aufträge um +6,7%.
Zürich
Die Ergebnisse der Geschäftstätigkeit nahmen vierteljährlich nach Quartalsgeldern zu.
Letztes Jahr sank der Schiffsverkehr im Wald von Bosporus um 8,8%.
Ankara
Letztes Jahr verringerte sich der Schiffsverkehr im Wald von Bosporus um 8,8%.
Im letzten Quartal des Jahres 2022 betrug die Reduktion -5,1%.
MSC wird den Hafen von Livorno in den West Med-Middle-East-Indien-Dienst einbeziehen
Genf
Link hat wöchentliche Häufigkeit
NÄCHSTE ABFAHRSTERMINE
Visual Sailing List
Abfahrt
Ankunft:
- Alphabetische Liste
- Nationen
- Geographische Lage
USV registriert Umsatzrückgang nach 40 aufeinanderfolgenden Wachstumsquartalen
Atlanta
USV registriert Umsatzrückgang nach 40 aufeinanderfolgenden Wachstumsquartalen
2022 haben die Erlöse zum ersten Mal die 100 Milliarden Dollar überschritten.
Im Jahr 2022 erhöhten sich die Einnahmen der Gruppe "Ministertsilä" um +22%.
Helsinki
Der Wert der neuen Aufträge ist um +6% gestiegen.
Im Jahr 2023 sind in den Sarkos mehr als 400.000 Krokeristen im Vergleich zu den 221ern im letzten Jahr erwartet.
Cagliari
Bis heute sind 191 die Häfen von Cagliari, Olbia, Porto Torres, Golf Aranci, Oristano und Arbatax erschütterten.
Neuer Einsatz von Euromed Grimale gegen die Vereinbarung in der Präventivebene der Moby
Mailand
Es wurde vom Gericht in Mailand am 24. November genehmigt.
Künstliche Intelligenz und autonome Navigation
Tokyo
Dies sind die Tätigkeitsfelder, in denen die Japaner NYK und Ghelia zusammenarbeiten werden.
Der rumänische Hafen von Costanza hat einen jährlichen Datenverkehr zum Jahresende
Konstanz
Der rumänische Hafen von Costanza hat einen jährlichen Datenverkehr zum Jahresende
Die Container wurden von 772.046 teu (+ 22,2%) beladen.
Soddisfation von Confitarma für den Geschäftsausschuss des Europäischen Parlaments in den Bestimmungen über die Schiffskreditvergabe
Rom
Wir kämpfen seit vielen Jahren-und die Konföderation-dafür, dass die Schiffbaukredite zu regulatorischen Zwecken stufenweise mit der Infrastruktur gleichgesetzt werden.
In "Blue Economy" investieren, um Arbeitsplätze zu schaffen, Einkommensniveaus zu erhöhen und Emissionen zu reduzieren
Losanna
Das schlägt eine wissenschaftliche Studie vor, die in der "Frontiers in Marine Science" veröffentlicht wurde.
HÄFEN
Italienische Häfen:
Ancona Genua Ravenna
Augusta Gioia Tauro Salerno
Bari La Spezia Savona
Brindisi Livorno Taranto
Cagliari Neapel Trapani
Carrara Palermo Triest
Civitavecchia Piombino Venedig
Italienische Logistik-zentren: Liste Häfen der Welt: Landkarte
DATEN-BANK
ReedereienWerften
SpediteureSchiffs-ausrüster
agenturenGüterkraft-verkehrs-unternehmer
MEETINGS
Um die Aspekte der Stadtentwicklung in der Hafenstadt zu vertiefen, ist in Livorno ein Zeitraum von drei Tagen zu vertiefen.
Livorno
Sie treffen sich mit zwei technischen Gruppen ...
Am Donnerstag in Mailand eine Konferenz von Fedespedi über "Logistikdigitalisierung und PNRR"
Mailand
Die Föderation leistet seit dem Jahr 2020 ihren Beitrag zum Bau des Plans
››› Archiv
NACHRICHTENÜBERBLICK INHALTSVERZEICHNIS
3rd oil tanker body found, 5 workers still missing
(Bangkok Post)
TAS Offshore in talks to build 27 tugboats
(The Star Online)
››› Nachrichtenüberblick Archiv
FORUM über Shipping
und Logistik
Relazione del presidente Daniele Rossi
Napoli, 30 settembre 2020
››› Archiv
- Via Raffaele Paolucci 17r/19r - 16129 Genua - ITALIEN
tel.: +39.010.2462122, fax: +39.010.2516768, e-mail
Umsatzsteuernummer: 03532950106
Registrazione Stampa 33/96 Tribunale di Genova
Verantwortlicher Direktor: Bruno Bellio
Jede Reproduktion, ohne die ausdrückliche Erlaubnis des Herausgebers, ist verboten
Suche in inforMARE Einführung
Feed RSS Werbeflächen

inforMARE in Pdf
Handy