testata inforMARE

17. Mai 2022 Der tägliche On-Line-Service für Unternehmer des Transportwesens 13:45 GMT+2



21 April 2022

Diese Seite wurde automatisch übersetzt von
Originaltexte
Im Jahr 2021 ist der Schienengüterverkehr in Österreich um +4,8% gestiegen

Die Ströme von und nach Italien stiegen um +9,5%

Im vergangenen Jahr war der Schienengüterverkehr in Österreich Bundesstaat 102,2 Millionen Tonnen, mit einem Plus von +4,8% im Vergleich zu 2020. Das Österreichische Statistische Amt hat heute bekannt gegeben, dass während im Jahr 2021 der einzige nationale Eisenbahnverkehr von 28,5 Millionen Tonnen (+7,4%), der Importverkehr von 24,9 Mio. t (+1,2 %), die der Ausfuhr von 17,5 Millionen Tonnen (+8,0%) und der Transitverkehr von 31,3 Mio. Tonnen (+4,0%). Fast die Hälfte (50,3 %) der Der Transitverkehr wird durch die Ströme zwischen Deutschland repräsentiert und Italien mit 8,5 Millionen Tonnen, die im vergangenen Jahr in Deutschland und per Bahn über Österreich und 7,2 Millionen nach Italien transportiert von Tonnen, die in Italien verladen und nach Deutschland verschifft wurden.

Im Jahr 2021 wird der gesamte Bahnverkehr in Österreich von und nach Österreich Italien belief sich auf 4,5 Millionen Tonnen, wobei ein Wachstum von +9,5% gegenüber 2020 nach zwei Jahren des Rückgangs (-4,8% in 2020 und -2,4% im Jahr 2019), davon 1,6 Mio. Tonnen Güter importiert aus Italien (+32,2%) und 2,9 Millionen Tonnen Fracht, die auf der Schiene nach Italien exportiert wird (-0,1%).

Gesamtverkehrsproduktivität im vergangenen Jahr Der Schienengüterverkehr in Österreich betrug 21,8 Mrd. Tonnenkilometer (+6,3 %) mit einer Leistung von 4,3 Milliarden Tonnenkilometer im nationalen Verkehr (+3,0 %), davon 5,6 Mrd. Tonnenkilometer an Importen (+7,3 %), davon 3,9 Mrd. Tonnenkilometer Exportverkehr (+2,3%) und 7,9 Mrd. Tonnenkilometer im Transitverkehr (+9,5 %). Relativ zum nur Verkehr von und nach Italien die Gesamtproduktivität ist 1,2 Milliarden Tonnenkilometer (+3,2%), davon 357 Mio. bei den Einfuhren aus Italien (+20,3 %) und 832 Mio. bei den Ausfuhren (-2,7%).







Inhaltsverzeichnis Erste Seite Nachrichten

- Via Raffaele Paolucci 17r/19r - 16129 Genua - ITALIEN
tel.: +39.010.2462122, fax: +39.010.2516768, e-mail